1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona News: RKI meldet 11.409 Neuinfektionen binnen eines Tages

Corona-Newsblog : Robert-Koch-Institut meldet erneut über 11.000 Neuinfektionen

Bundesweit haben sich binnen eines Tages 11.409 Menschen infiziert. Das NRW-Schulministerium denkt über vorgezogene Weihnachtsferien nach. In Italien wird gegen die Sperrstunde protestiert. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  • Das Robert Koch-Institut meldet am Morgen 11.409 Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland.
  • Nur noch jeder Zweite Deutsche stimmt den Corona-Auflagen zu. Ein Drittel wünscht sich härtere Maßnahmen.
  • 10/27/20 5:34 AM
    Bundeskanzlerin Angela Merkel plant laut einem Bericht der "Bild" eine Art "Lockdown Light". Dabei sollen Schulen und Kitas außer in Regionen mit katastrophal hohen Corona-Infektionszahlen geöffnet bleiben, wie die Zeitung am Montag ohne Nennung von Quellen berichtete. Auch Geschäfte dürften demnach mit Einschränkungen geöffnet bleiben. Dagegen wolle Merkel in der Gastronomie und bei Veranstaltungen "hart vorgehen": Restaurants und Bars sollten schließen und Veranstaltungen verboten werden. Bereits bei der Ministerpräsidentenkonferenz am Mittwoch könnten sich die Kanzlerin und die 16 Länderchefs auf ein neues Lockdown-Modell einigen, schrieb "Bild" weiter.
  • 10/27/20 4:24 AM
    Ärztevertretern zufolge fehlen in den Intensivstationen bis zu 4.000 Fachkräfte. Etwa in zwei Wochen werde der Mangel angesichts gestiegener Corona-Infektionen massiv zutage treten.
  • 10/27/20 3:59 AM
    Die slowakische Regierung will an den beiden kommenden Wochenenden fast die gesamte Bevölkerung auf das Coronavirus testen. Der Krisenstab habe den Plan abgesegnet, nachdem eine Pilotphase am vergangenen Wochenende erfolgreich verlaufen sei, sagte Regierungschef Igor Matovic. Samstags und sonntags sollen alle über zehn Jahre alten Einwohner einem Antigen-Schnelltest unterzogen werden. In der Slowakei leben 5,4 Millionen Menschen.
  • 10/27/20 3:16 AM
    Tausende Italiener haben am Abend gegen die Corona-Maßnahmen Auflagen protestiert. In Mailand randalierten Protestierende in Straßenbahnen und zündeten Mülleimer an. Die Polizei setzte Tränengas gegen eine Gruppe junger Demonstranten ein, die die Beamten mit Flaschen und anderen Wurfgeschossen angriffen. Ähnliche Szenen spielten sich in Turin und Neapel ab.

    Italiens Regierungschef Giuseppe Conte hatte nach einer Rekordzahl an Corona-Neuinfektionen Alltagsbeschränkungen angekündigt, darunter eine einmonatige Schließung von Kinos, Theatern und Fitnessstudios. Für Restaurants und Bars gilt seit Montag eine Sperrstunde ab 18 Uhr.
  • 10/27/20 2:00 AM
    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat davor gewarnt, die Bemühungen im Kampf gegen das Coronavirus einzustellen. Es sei gefährlich, jetzt bei der Virusbekämpfung "aufzugeben", sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Am Vortag hatte Donald Trumps Stabschef gesagt "Wir können die Pandemie nicht kontrollieren", was als Kapitulation gewertet wurde.

    Tedros räumte ein, es habe sich ein gewisses Maß an "Pandemiemüdigkeit" eingestellt.
    Aber wir dürfen nicht aufgeben
    In den USA starben bislang mehr als 225.000 Menschen an den Folgen einer Corona-Erkrankung. Der WHO macht auch die Situation in Europa Sorge. In der vergangenen Woche entfielen 46 Prozent der weltweiten Neuinfektionen und fast ein Drittel der Todesfälle auf den europäischen Kontinent.
  • 10/26/20 11:43 PM
    Tschechien verhängt von 21 bis 5 Uhr eine Ausgangssperre, die ab Mittwoch bis zum 3. November gilt. Ausnahmen gibt es für Arbeitswege und den Besuch von Angehörigen. Geschäfte müssen um 20 Uhr sowie den ganzen Sonntag schließen. Befreit sind unter anderem Tankstellen und Apotheken.

    Der erhoffte Rückgang der Neuinfektionen sei nicht eingetreten, sagte Gesundheitsminister Roman Prymula. Strengere Auflagen der vergangenen Woche hätten nur geringfügige Auswirkungen gehabt.

  • 10/26/20 11:36 PM
    Diebe haben in Florida mehr als sechs Millionen Handschuhe für Ersthelfer in Krankenhäusern gestohlen. Die Ausrüstung habe einen Wert von einer Million Dollar (rund 847.000 Euro), teilte Medgluv, ein Spezialhandschuh-Lieferant für die US-Gesundheitsbranche, am Montag mit. Die Lieferung ging am Freitag im Firmenbüro in Coral Springs ein. Am Sonntagabend zeigten Bilder von Überwachungskameras, wie Diebe die Ausrüstung wegschafften. Die Polizei ermittelt.
  • 10/26/20 8:51 PM
    Belgien ist nach Tschechien das Land in Europa, das am schwersten von der zweiten Corona-Welle getroffen ist. Ein Blick in unser Nachbarland.

  • 10/26/20 5:58 PM
    Am Mittwoch will Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten über weitere Corona-Maßnahmen beraten. Eine Idee angeblich: ein "Lockdown Light". Darüber berichtet die "Bild", allerdings ohne Nennung von Quellen. Merkel soll diesen Lockdown planen. Dabei sollen angeblich Schulen und Kitas außer in Regionen mit katastrophal hohen Corona-Infektionszahlen geöffnet bleiben. Auch Geschäfte dürften demnach mit Einschränkungen geöffnet bleiben, Restaurants und Bars sollten aber schließen und Veranstaltungen verboten werden. Aus Kreisen der NRW-Landesregierung gab es für diese Pläne auf Anfrage unserer Redaktion bislang jedoch keine Bestätigung.
  • 10/26/20 5:38 PM
    In diesem Jahr könnten die Weihnachtsferien etwas früher beginnen: Das NRW-Schulministerium denkt laut eines WAZ-Berichts wegen der Corona-Krise offenbar über einen vorgezogenen Schulschluss vor den Weihnachtsferien nach. Bei einer so genannten "Vorquarantäne" wäre der letzte Schultag mit Präsenzunterricht vor den Ferien der 18. Dezember.
  • 10/26/20 5:00 PM
    Münster sagt nun doch alle Weihnachtsmärkte ab. Das beschloss die Stadtverwaltung am Montag in einer gemeinsamen Sitzung mit den Veranstaltern. „Die Infektionszahlen sind auch in Münster in den vergangenen Tagen so schnell und so stark gestiegen, dass wir darauf verantwortungsvoll reagieren müssen“, sagte der Leiter des städtischen Corona-Krisenstabes, Wolfgang Heuer, laut einer Stadt-Mitteilung.
  • 10/26/20 4:49 PM
    SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach fordert einen bundesweiten Teil-Shutdown "für eine begrenzte Zeit". "Wir brauchen einen Wellenbruch wie ihn auch Virologe Christian Drosten in die Diskussion gebracht hat, in ganz Deutschland und zwar so schnell wie möglich", sagte Lauterbach dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Sonst laufen wir auf einen unkontrollierbaren Lockdown zu", dann stünde Deutschland "in drei Wochen so da wie Frankreich oder Spanien". Er plädiert dafür, den Betrieb in Bars, Restaurant und das kulturelle Leben "für begrenzte Zeit auszusetzen". Schulen, Betriebe und "andere essenzielle Geschäfte" sollten indes geöffnet bleiben.
  • 10/26/20 4:46 PM
    Unsere Kollegen vom "Aufwacher"-Team haben sich noch einmal des Themas Sperrstunde und Urteil des OVG Münster angenommen. Was steckt hinter der Entscheidung und was bedeutet das für die Beteiligten.
  • 10/26/20 4:30 PM
    Die Corona-Hotline in Düsseldorf ist überlastet. Ein Leser berichtete etwa, er habe mehrfach mindestens zehn Minuten lang in der Warteschleife gehangen, dann sei das Gespräch immer abgebrochen. Auch beim Gesundheitsamt selbst habe er niemanden erreichen können.
  • 10/26/20 4:28 PM
    Die wachsende Zahl der Infizierten wirkt sich immer deutlicher auch auf die Situation der Krankenhäuser in Hessen aus. So werden im Versorgungsgebiet Frankfurt und Offenbach bereits so viele an Covid-19 erkrankte Patienten stationär behandelt, dass die sogenannte Eskalationsstufe zwei für die dortigen Kliniken ausgerufen wurde. Wie das Sozialministerium in Wiesbaden am Montag mitteilte, bedeutet dies, dass Patienten, bei denen dies medizinisch vertretbar ist, in andere Krankenhäuser verlegt oder direkt Kliniken anderer hessischer Versorgungsgebiete zugewiesen werden.
  • 10/26/20 4:11 PM
    DEHOGA NRW teilte kurz nach der Entscheidung mit, dass man dort ebenfalls "sehr enttäuscht" über Beibehalt der Sperrstunden-Regelung in NRW. Die Wirksamkeit werde vermutet, und sei nicht belegt. Für viele Nachtbetriebe sei die Entscheidung "eine Katastrophe".
  • 10/26/20 4:08 PM
    Der Düsseldorfer Bar-Besitzer Walid El Sheikh hatte ebenfalls in Münster gegen die Sperrstunden geklagt. Er ist enttäuscht von der Entscheidung.
  • 10/26/20 3:39 PM
    Im Coronavirus-Hotspot Baesweiler bei Aachen ist die wichtige Kennziffer für Neuinfektionen auch zu Wochenbeginn gestiegen. Am Montag meldete die Städteregion Aachen einen Wert von 554 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche für Baesweiler. Am Freitag lag die Kennziffer für Baesweiler noch bei 328. Ein Sprecher der Städteregion wies darauf hin, dass die Infektionskennziffer von 554 in Baesweiler eine rechnerische Größe sei. Derzeit gebe es dort 144 aktive Corona-Infektionen. Die gesamte Städteregion, zu der neben Aachen neun weitere Kommunen gehören, hatte am Montag einen Wert von 199 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche angegeben.
Tickaroo Live Blog Software