1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona-Liveblog: SPD-Länder und Bayern für Lockdown bis 14. Februar

Corona-Newsblog : SPD-Länder und Bayern für Lockdown-Verlängerung bis 14. Februar

Vor dem Bund-Länder-Treff am Dienstag scheint bereits klar zu sein, dass es eine Verlängerung des Lockdowns geben wird. Derweil ist am Klinikum Garmisch-Partenkirchen möglicherweise eine weitere Virus-Variante entdeckt worden. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  • Das Impfen in den NRW-Kliniken beginnt. Die Impfbereitschaft der Mitarbeiter ist hoch, doch das Vakzin ist knapp. Am 1. Februar starten die Zentren. Hausärzte in NRW fordern, rasch selbst impfen zu dürfen. Der Gesundheitsminister will Impfungen vor Ort prüfen. Fragen und Antworten zum Thema.

  • Die Ministerpräsidenten der von der SPD geführten Bundesländer und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sind für eine Verlängerung des Lockdowns um zwei Wochen bis Mitte Februar. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sagte am Montag in Mainz, bei ihren Vorgesprächen seien die sozialdemokratischen Regierungschefs einerseits für eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar gewesen. Dies müsse aber andererseits auf jeden Fall an Wirtschaftshilfen gekoppelt werden. Söder sagte dem "Münchner Merkur": "Wir müssen den Lockdown bis Mitte Februar verlängern."
  • Sorge in Garmisch-Partenkirchen: Am dortigen Klinikum ist womöglich eine neue Virus-Variante entdeckt worden. Derzeit prüft die Charite in Berlin die Proben. Der Virologe Christian Drosten warnt allerdings vor Panik angesichts der entdeckten Virus-Variante. "Nur zur Klarstellung: Wir haben keinerlei Hinweis auf eine besondere Mutation", twitterte er. "Ich erwarte da im Moment keine Überraschungen." Es gebe "keinen Grund zur Sorge".
  • 1/18/21 7:08 PM
    Die 15-Kilometer-Regel für die bisher vier betroffenen Kreise Höxter, Minden-Lübbecke, Recklinghausen und Oberbergischer Kreis wird wegen der dort deutlich gesunkenen Infektionszahlen ab Dienstag zurückgenommen. Die Einschränkungen der persönlichen Bewegungsfreiheit würden ab dem 19. Januar durch eine Änderung der Coronaregionalverordnung aufgehoben, teilte das NRW-Gesundheitsministeriums am Montag in Düsseldorf mit. „Hintergrund sind die inzwischen seit mehreren Tagen gesunkenen Infektionszahlen in diesen Kreisen“, erklärte das Ministerium.
  • 1/18/21 6:50 PM
    In Spanien ist die Zahl der Neuinfektionen an einem Wochenende auf einen Höchstwert von 84.287 gestiegen. Von Freitag bis Montag seien zugleich 455 Menschen an oder mit Corona gestorben, teilte das Gesundheitsministerium in Madrid mit. Die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen stieg auf knapp 380. In Deutschland lag dieser Wert am Montag bei 134.
  • 1/18/21 6:10 PM
    In NRW ist erneut die aus Südafrika stammende mutierte Variante B.1.351 nachgewiesen worden. Betroffen sei eine Familie, die sich bei privatem Kontakt zu Reiserückkehrern aus Südafrika angesteckt habe, teilte der Kreis Gütersloh am Montag mit. Der Kreis betonte, die infizierten Personen seien keine Reiserückkehrer. Die Betroffenen befänden sich in Isolation.
  • 1/18/21 6:09 PM
    Corona-Kranke können laut einer Studie nach der Genesung auf einen anhaltenden Schutz vor Covid-19 hoffen. Grund dafür seien sogenannte Gedächtniszellen, die auch mehr als ein halbes Jahr nach einer überstandenen Corona-Erkrankung die zur Bekämpfung der Infektion nötigen Antikörper produzieren können, heißt es in einem am Montag veröffentlichen Artikel von Schweizer und US-Forschern in der Fachzeitschrift "Nature". Untersuchungen von 87 bestätigten Corona-Patienten hätten ergeben, dass die Antikörper nach der Genesung wieder verschwinden. Doch die Reaktion der sogenannten B-Gedächtniszellen sei auch noch gut sechs Monate später vorhanden. Dies lege nahe, dass die Körper von bereits einmal infizierten Menschen "schnell und effizient" auf weitere Infektionen reagieren könnten.
  • 1/18/21 5:51 PM
    Die Düsseldorfer Kunstsammlerin Julia Stoschek hat die Schließung von Museen während des zweiten Lockdowns scharf kritisiert. „Dass Museen in der Verordnung mit Vergnügungstempeln und Bordellen gleichgesetzt werden, bloß weil es einmal so beschlossen wurde und jetzt nicht mehr revidiert wird, empfinde ich als absolute Katastrophe“, sagte sie unserer Redaktion.
  • 1/18/21 5:42 PM
    In Flensburg sind mehr als 20 Verdachtsfälle von mutierten Coronaviren festgestellt worden. Es handle sich um Laborergebnisse, die jetzt an das nationale Konsiliarlabor für Coronaviren an der Charité in Berlin gingen zwecks Bestätigung und Feststellung, um welche Mutation es sich genau handele, sagte Flensburgs Stadtsprecher Clemens Teschendorf. Die Ergebnisse werden Mitte der Woche erwartet. Erst dann werde es Klarheit geben, ob es sich tatsächlich um die Variante handelt, die zuerst in Großbritannien entdeckt worden war.

  • 1/18/21 4:32 PM
    Kaum jemand zweifelt daran, dass Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten den vorerst bis Ende Januar vereinbarten Corona-Lockdown am Dienstag noch einmal ausweiten. Aber an welchen Schrauben könnte zusätzlich noch gedreht werden? Eine Zusammenfassung:

  • 1/18/21 4:02 PM
    Die ersten 6581 Menschen in Deutschland haben die zweite Impfdosis und damit die komplette Schutzimpfung erhalten. Das teilte das Robert-Koch-Institut am Montag in Berlin mit. Allerdings dauert es nach der Injektion der zweiten Dosis noch einmal rund eine Woche, bis der Impfschutz vollständig gegeben ist. Die Zahl derjenigen, denen die erste Impfdosis gespritzt wurde, erhöhte sich laut RKI bis Montagmittag um 31.152 auf nun 1.139.297. Die Impfquote für die Erstimpfungen lag bundesweit bei 1,4 Prozent.
  • 1/18/21 3:57 PM
    Der Corona-Kinderbonus der Bundesregierung in Höhe von 300 Euro pro Kind ist weitestgehend ausgezahlt. Die Familienkassen der Bundesagentur für Arbeit hätten das Geld in knapp zehn Millionen Fällen für insgesamt rund 16 Millionen Kinder überwiesen, hieß es. Der Kinderbonus war beschlossen worden, um die geschwächte Kaufkraft zu stärken und indirekt Arbeitsplätze zu sichern.

  • 1/18/21 3:42 PM
    Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beklagt eine globale Ungleichheit beim Zugang zu Corona-Impfstoffen sowie Profitgier der Vakzin-Hersteller. Tedros Adhanom Ghebreyesus sagte, ein armes Land habe bislang nur 25 Impfdosen erhalten - „nicht 25 Millionen, nicht 25.000 - nur 25“, während in fast 50 wohlhabenderen Nationen zusammen 39 Millionen Dosen verimpft worden seien. Gemeint war Guinea. „Die Welt ist am Rande eines katastrophalen moralischen Versagens“, erklärte Tedros. Es bestehe die Gefahr, dass die Vakzine zu einem weiteren "Stein in der Mauer der Ungleichheit in der Welt" würden. Den Impfstoff-Herstellern warf er vor, sich auf Orte mit den höchsten Profiten zu fokussieren.

  • 1/18/21 3:02 PM
    Etwa 30 Brandenburger sind seit Mai in eine Quarantäne-Station zwangseingewiesen worden, weil sie sich nicht an die angeordnete Corona-Quarantäne gehalten haben. In die Zentralstelle für Quarantänebrecher kommt, wer sich wiederholt und trotz Anweisung nicht an die durch die örtlichen Gesundheitsämter erteilte Quarantäne im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie hält. Für eine Einweisung ist eine richterliche Anordnung nötig, welche die Gesundheitsämter bei festgestellten Verstößen beantragen können.
  • 1/18/21 2:59 PM
    Gastronomen warnen, die Existenz von zwei Millionen Beschäftigten stehe auf dem Spiel. Derweil kündigt die Düsseldorfer Steakhaus-Kette "Maredo" allen Mitarbeitern. Zeitgleich sandten rund 50 Gastronomen von Firmen wie Block House, Hans im Glück, Nordsee, LeCrobag und L'Osteria einen Hilferuf an die Politik. Die bisherigen Maßnahmen der Politik seien zu kompliziert und zu langsam. Deshalb drohe „in allerkürztester Zeit ein Massensterben von Gastronomiebetrieben“. Es gehe nicht um Gewinne, „sondern um die Sicherung der Existenz“.

  • 1/18/21 2:39 PM
    Der Bundesrat hat die Ausweitung finanzieller Hilfen für Eltern während der Corona-Pandemie gebilligt. Die Länderkammer gab am Montag in Berlin grünes Licht für eine Verdopplung der Kinderkrankengeld-Tage. Für Paare erhöht sich der Anspruch von zehn auf 20 Tage, für Alleinerziehende von 20 auf 40 Tage.
    Eltern erhalten das Kinderkrankengeld während der Corona-Pandemie auch dann, wenn das Kind nicht krank ist, sondern sie es wegen geschlossener Schulen und Kitas betreuen oder es zu Hause behalten, weil die Präsenzpflicht aufgehoben ist. Der Anspruch soll rückwirkend zum 5. Januar gelten.
  • 1/18/21 2:15 PM
    Die Weltgesundheitsorganisation WHO rechnet "sehr bald" mit mehr als 100.000 Toten pro Woche durch oder mit Covid-19; zuletzt waren es 93.000. Gleichzeitig gibt es noch immer Unbelehrbare, die größere Feste feiern – auch in NRW.
    Innerhalb weniger Stunden musste die Polizei am Sonntag in Gelsenkirchen und Herne Hochzeitsfeiern mit 60 beziehungsweise 80 Gästen auflösen.

  • 1/18/21 2:02 PM
    Die umstrittene 15-Kilometer-Regel für die bisher vier betroffenen Kreise Höxter, Minden-Lübbecke, Recklinghausen und den Oberbergischen Kreis soll wieder wegfallen. Das kündigte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) mit Bezug auf die sinkenden Zahlen an. Die einzige Kommune, die derzeit über der Schwelle von 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tage liege, die Stadt Bielefeld, habe ein Melde-Problem, kein Infektions-Problem.
  • 1/18/21 1:57 PM
    Die Apotheker garantieren ausdrücklich die Sicherheit der bislang zugelassenen Impfstoffe und ermuntern zugleich zur Meldung möglicher Nebenwirkungen. "Die zugelassenen Impfstoffe sind umfassend geprüft und unsere schlagkräftigste Waffe im Kampf gegen die Pandemie", sagt Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). "Wir können aber nicht ausschließen, dass es seltene, noch nicht bekannte Nebenwirkungen gibt." Wie bei jedem neu zugelassenen Arzneimittel müsse man die Verträglichkeit deshalb genau beobachten und "auch offen über Ungewissheiten sprechen", betont sie. Zweifellos wisse man aber, was ohne Impfung passiert: "Bislang sind mehr als 46.000 Menschen in Deutschland im zeitlichen Zusammenhang mit Covid-19 verstorben." Geimpfte könnten ihre Beobachtungen entweder über die App safevac 2.0 des Paul-Ehrlich-Instituts melden oder in den Apotheken vor Ort.

  • 1/18/21 1:38 PM
    Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) kritisiert die Privilegien für den Profifußball: "Kinder dürfen nicht Fußball spielen, während man in der Bundesliga so weitermacht, als wäre nichts gewesen – auch mit der Mutation, die jetzt im Spiel ist." Darüber werde bei der Konferenz der Länderchefs mit der Kanzlerin zu reden sein, sagte er dem Saarländischen Rundfunk. Der Profifußball verweist bei diesem Thema stets einerseits auf häufige Tests und andererseits auf seine Rolle für die Aufrechterhaltung der Moral in der Bevölkerung.
Tickaroo Live Blog Software