1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona-Liveblog: Pfizer warnt vor Impfstoff-Lieferkürzungen für Europa

Corona-Newsblog : Pfizer warnt vor Lieferkürzungen des Impfstoffs für Europa

Der Pharmakonzern Pfizer warnt vor Kürzungen der Impfstoff-Lieferungen an Europa. Das nächste Bund-Länder-Treffen zu den Corona-Maßnahmen wird am Dienstag stattfinden. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  • In den kommenden Wochen wird es zu Lieferkürzungen des Impfstoffs von Biontech/Pfizer kommen. Das meldete das Unternehmen laut norwegischen Behörden. Betroffen sein werden davon alle europäischen Länder. Grund sei der Ausbau der Produktionskapazitäten.
  • Bund und Länder beraten bereits am kommenden Dienstag erneut über die Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Freitag in Berlin, die Zahl der Neuinfektionen sei nach wie vor viel zu hoch. Dazu komme das Risiko einer neuen Virus-Mutation. Es gehe darum, "noch mehr" zu tun, um die Infektionszahlen zu senken, sagte Seibert.
  • CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak weist Medienberichte zurück, wonach zur Verhinderung der Virus-Ausbreitung keine Busse und Bahnen mehr fahren sollen. "Es gab ja Meldungen, die Politik will den öffentlichen Personennahverkehr komplett einstellen. So was ist natürlich nicht richtig", sagt er der Sendergruppe RTL/ntv. "Das hat auch niemand vorgeschlagen." Grundsätzlich müsse man aber in den nächsten Tagen genau überlegen, was konkret getan werden könne, um die Zahl der Neuansteckungen zu senken.
  • Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Deutschland seit Beginn der Pandemie hat die Marke von zwei Millionen Fällen überschritten. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden innerhalb von 24 Stunden 22.368 neue Ansteckungsfälle registriert. Die Gesamtzahl der Infektionen wuchs damit auf 2.000.958.

    Laut RKI wurden zudem innerhalb eines Tages 1113 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verzeichnet. Die Gesamtzahl der erfassten Corona-Toten in Deutschland seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 44.994. Am Donnerstag hatte das RKI mit 1244 Corona-Toten einen neuen Höchstwert bekanntgegeben.

    Gezählt werden dabei sowohl Menschen, die unmittelbar an der Erkrankung verstarben, als auch Menschen mit Vorerkrankungen, die mit dem Coronavirus infiziert waren und bei denen sich die genaue Todesursache nicht abschließend nachweisen lässt.
  • 1/15/21 12:58 PM
    In den Städten und Kreisen in NRW, in denen die 15-Kilometer-Regelung wegen hoher Infektionszahlen in Kraft getreten ist, hat es einer aktuellen Umfrage zufolge noch keine einzige Anzeige wegen Verstößen dagegen gegeben.
  • 1/15/21 12:49 PM
    Die Corona-Krise hat Hotels, Pensionen und Campingplätze in Nordrhein-Westfalen 2020 mit voller Wucht getroffen. Im vergangenen Jahr kamen nur halb so viele Besucher wie in den Jahren zuvor.
    Das geht aus aus einer aktuellen Statistik von Tourismus NRW hervor.
  • 1/15/21 12:24 PM
    Das Oberverwaltungsgericht hat heute einen Eilantrag abgelehnt, mit dem sich ein Mann aus Wuppertal gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen und die Pflicht zur Einhaltung eines Mindestabstands zu anderen Personen im öffentlichen Raum gewandt hatte. Der Mann hatte argumentiert, er sei an einer Depression erkrankt und sei zwingend auf soziale Kontakte angewiesen. Er halte die Maßnahmen für überzogen. Der Antrag wurde aufgrund des erhöhten Ansteckungsrisikos abgelehnt. Das Urteil ist unanfechtbar.
  • 1/15/21 12:23 PM
    Die Impfbereitschaft in Deutschland steigt einer Umfrage zufolge: Mittlerweile wollen sich laut ZDF-Politbarometer zwei Drittel der Bevölkerung (67 Prozent) impfen lassen. Ende November sei es nur die Hälfte gewesen (51 Prozent). Zehn Prozent hätten angegeben, sie wollten sich nicht impfen lassen (20 Prozent Ende November). Die Kritik am Ablauf der Impfungen sei gestiegen: 58 Prozent seien mit dem bisherigen Verlauf eher unzufrieden.
    Zudem wächst in der Bevölkerung der Rückhalt für die Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie laut ZDF-Politbarometer. Nach der Verschärfung im Dezember sei jetzt wieder eine Mehrheit von 51 Prozent (plus 16 im Vergleich zum Anfang Dezember) der Meinung, dass die aktuell geltenden Maßnahmen gerade richtig seien. Nur noch 28 Prozent (minus 21) plädierten für eine Verschärfung. 18 Prozent (plus 5) hielten sie für übertrieben.

  • 1/15/21 10:47 AM
    Forscher aus den USA konnten auch nach einem halben Jahr nach einer Infektion mit dem Coronavirus noch Antikörper nachweisen. Auch eine Studie aus England gibt Hoffnung. Einen Haken hat die Sache aber.
  • 1/15/21 10:00 AM
    Wegen eines Maskenverweigerers an Bord hat ein Pilot in München den Start zu einem Flug nach Südafrika abgebrochen
  • 1/15/21 9:06 AM
    Gerade im ländlichen Raum ist es schwierig, einen Corona-Test durchführen zu lassen, ohne weit fahren zu müssen. Daher ist es jetzt auch möglich, einen Schnelltest beim Apotheker durchführen zu lassen. Insgesamt sollen mehr Stellen befähigt werden, die Tests anwenden zu dürfen. So sollen beispielsweise Hausärzte entlastet werden. Denkbar ist auch, dass Apotheken, Labore oder Zahnärzte für Massentests, etwa in Schulen, angefordert werden. Antje Höning hat sich die neue Teststrategie genauer angesehen:
  • 1/15/21 8:22 AM
    Nach den Worten des britischen Verkehrsministers gehen Wissenschaftler davon aus, dass Corona-Impfstoffe auch gegen die neue, in Brasilien entdeckte Variante des Virus wirken. Man habe sich diese Variante sehr genau angesehen und Wissenschaftler gingen zudem davon aus, dass sie ansteckender sei, sagt Grant Shapps der BBC. Wegen dieser Befürchtungen habe man beschlossen, Flüge aus Südamerika und Portugal zu verbieten.
  • 1/15/21 8:04 AM
    Jeden Tag gibt es neue Meldungen von hohen Sterberaten der Covid-Patienten. Auch die Zahl der Neuinfektionen ist weiterhin auf einem hohen Stand. Martin Kessler, der Leiter unseres Politik-Ressorts, hat die Zahlen analysiert und gibt einen Überblick darüber, warum welche Altersgruppe besonders betroffen ist.
  • 1/15/21 7:39 AM
    In der Corona-Pandemie steigt die Impfbereitschaft in Deutschland. Laut dem am Freitag veröffentlichen „Politbarometer“ des ZDF geben aktuell 67 Prozent der Menschen an, dass sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen wollen. Ende November des vergangenen Jahres waren es noch 51 Prozent

    Zehn Prozent lehnen derzeit eine Impfung ab, im November waren es 20 Prozent. 22 Prozent sind sich noch nicht sicher, im November gab es noch 29 Prozent Unentschiedene.
  • 1/15/21 7:09 AM
    Bund und Länder wollen angesichts anhaltend hoher Infektionszahlen schon in der nächsten Woche über weitere Maßnahmen beraten. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sagte am Freitag im „Morgenmagazin“ des ZDF, ein Treffen werde für „Anfang nächster Woche“ angestrebt und „hoffentlich am Dienstag“ stattfinden. Ursprünglich hatten die Regierungschefinnen und -chefs der Bundesländer am 25. Januar erneut mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beraten wollen.
  • 1/15/21 6:42 AM
    Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt in Israel sehr hoch. Wie das Gesundheitsministerium des Landes am Freitag mitteilte, wurden binnen 24 Stunden weitere 9172 Fälle registriert. Es war der vierte Tag in Folge, an dem der Wert von 9000 überstiegen wurde, bislang lag er insgesamt erst fünf Mal darüber.
  • 1/15/21 6:42 AM
    Die Krankenhäuser in der brasilianischen Urwaldmetropole Manaus stehen den steigenden Corona-Fallzahlen hilflos gegenüber. In mehreren Krankenhäusern der Millionenstadt fehle es an Sauerstoff für die Beatmung der Corona-Patienten, berichten örtliche Medien. Verzweifelte Angehörige versuchen demnach, privat Sauerstoffflaschen für Erkrankte zu organisieren, während Ärzte und Pfleger die Beatmungsmaschinen von Hand zu betätigen versuchen.
  • 1/15/21 6:33 AM
    Mit den Worten "Bin froh, geimpft zu sein!" und einem Foto hat Schauspieler Dieter Hallervorden seine Impfung im sozialen Netzwerk Facebook kommentiert. Darunter finden sich zahlreiche positive Kommentare, die ihm zu seiner Vorbildfunktion gratulieren.
  • 1/15/21 6:10 AM
    Angesichts der hohen Corona-Infektionszahlen will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen mit Arbeitgebern und Gewerkschaften zum häufigeren Arbeiten von zu Hause aus aufrufen.
  • 1/15/21 5:47 AM
    SPD-Politiker Karl Lauterbach rechnet mit einer deutlichen Verbesserung der Situation ab der zweiten Jahreshälfte. Schnelles Impfen sei jetzt wichtig, um schweren Mutationen des Coronavirus vorzubeugen.
Tickaroo Live Blog Software