1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona-Liveblog: Merkel sieht Migranten besonders von der Krise betroffen

Corona-Newsblog : Merkel sieht Migranten besonders von der Krise betroffen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts der Corona-Pandemie dazu aufgerufen, die Integration nicht aus dem Blick zu verlieren. Die Krise treffe zwar alle, aber unterschiedlich hart. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  • Die Corona-Krise trifft Migranten in Deutschland nach Ansicht von Kanzlerin Angela Merkel besonders hart. Sie rief dazu auf, die Integration von Einwanderern in der Krise nicht außer acht zu lassen.
  • Im Kampf gegen die extrem gestiegenen Corona-Infektionszahlen im oberbayerischen Landkreis Berchtesgaden will Ministerpräsident Markus Söder (CSU) praktisch einen „Lockdown“ verhängen. Es werde ein Maßnahmenpaket geben, „das einem Lockdown entspricht“, sagte Söder. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) solle gemeinsam mit dem Landkreis und der Regierung von Oberbayern die Details ausarbeiten. Im Kreis Berchtesgaden lag die Zahl der Neuinfizierten pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen am Montag laut Robert Koch-Institut bei rund 252. Der Kreis gehört damit zu den Regionen mit den bundesweit höchsten Sieben-Tage-Inzidenzen.

  • 10/19/20 3:12 PM
    Der Vorstand der Gesellschaft für Virologie hat sich mit einem an Deutlichkeit kaum zu überbietenden Brandbrief an die Öffentlichkeit gewandt. Die Virologen registrieren in Deutschland den Beginn einer exponentiellen Ausbreitung des Coronavirus. Sie sei „insbesondere auf private Veranstaltungen wie Familienfeste, Hochzeitsfeiern sowie andere Zusammenkünfte zurückzuführen“.
  • 10/19/20 3:08 PM
    Wegen stark gestiegener Infektionszahlen mit dem Virus Sars-CoV-2 sind in Rumäniens Hauptstadt Bukarest die Schutzvorkehrungen verstärkt worden. Ab Dienstag dürfen nur noch kleine Kinder ohne Maske die Wohnung verlassen. Den Mund-Nasen-Schutz müssen allen Menschen tragen, die älter sind als 5 Jahre - auch unter freiem Himmel. Schulen, Kindergärten, Universitäten sowie Theater und Kinos werden geschlossen. Innen-Gastronomie soll es nur noch für Hotelgäste geben. Die Maßnahmen verfügte die Präfektur der Hauptstadt, nachdem hier die Infektionsdichte erstmals die kritische Marke von 3 pro 1000 Einwohnern überschritten hatte.
  • 10/19/20 2:12 PM
    Der Urlaub ist schon lange geplant und bevor die Reise losgeht, ist der Zielort noch kein Corona-Risikogebiet. Doch sobald sich dies ändert, stellt sich die Frage: Geht es danach in Quarantäne? Wir haben nachgefragt.
  • 10/19/20 1:12 PM
    Eine Party in einem Sylter Bistro wird zum Superspreader-Event: Diese Befürchtung teilten nach einem Vorfall Anfang Oktober viele. Nun sind jedoch alle 108 Partygäste getestet worden - und nur ein Test fiel positiv aus.
  • 10/19/20 1:08 PM
    Das Fernbus-Unternehmen Blablabus stellt seine Fahrten in Deutschland voraussichtlich bis zum Frühjahr ein. Ab dem 26. Oktober sollen hierzulande keine Busse mehr unter der Marke unterwegs sein, teilte Geschäftsführer Christian Rahn Montag mit. Alle Fahrgäste, die bereits Fahrten ab dem 26. Oktober gebucht haben, bekämen eine automatische Stornierung und den Buchungspreis zurückerstattet. „Die globale Pandemie hat unsere Blablabus-Expansionspläne vorerst um ein paar Monate verschoben.“ Langfristig sei es aber weiterhin Ziel, auch das Fernbus-Angebot in Deutschland auszubauen.
  • 10/19/20 12:45 PM
    Trotz neuer Rekordzahlen bei den Neuinfektionen können die Bundesländer nach Angaben eines Intensivmediziners aktuell genügend Intensivbetten vorhalten. Eine Herangehensweise ohne Panik sei wichtig, jedoch dürfe auch keine „Corona-Müdigkeit“ eintreten.
  • 10/19/20 12:00 PM
    Hessen schafft das Beherbergungsverbot für Reisende aus innerdeutschen Corona-Hotspots ab. Es habe sich nicht als zielführend erwiesen, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Montag in Wiesbaden zur Begründung. In Hessen galt seit Sommer ein Beherbergungsverbot. Diese Regel im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus gab es nicht bundesweit. Als Gebiete mit erhöhten Infektionsgefahren gelten Regionen, in denen binnen sieben Tagen mehr als 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner aufgetreten sind.

  • 10/19/20 11:55 AM
    In der Schweiz hat sich die Zahl der Corona-Ansteckungen seit Freitag um mehr als 8000 erhöht. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) meldete am Montag 8737 laborbestätigte Neuinfektionen. Im Schnitt haben sich damit in den letzten drei Tagen jeweils 2912 Personen mit dem Erreger infiziert. Wegen der wieder rascheren Ausbreitung des Virus gelten in der Alpenrepublik seit dem heutigen Montag verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Am Freitag war ein neuer Höchststand an Ansteckungen gemeldet worden. Das BAG veröffentlicht die Zahlen von Montag bis Freitag täglich sowie für einen 72-stündigen Zeitraum am Wochenende.
  • 10/19/20 11:51 AM
    Regierungssprecher Steffen Seibert hat die Worte von Kanzlerin Angela Merkel in ihrem wöchentlichen Podcast zur Eindämmung der Corona-Pandemie verteidigt. Der deutsche Ärztepräsident hatte den Appell wegen möglicher vor Verunsicherung der Bevölkerung kritisiert.
    Es sei für die Kanzlerin eine zusätzliche Möglichkeit gewesen, ihre Gedanken zu dem, was in dieser konkreten Phase der Pandemie notwendig sei, darzulegen, sagte Seibert am Montag in Berlin. Das ersetze nicht politisches Handeln. Das finde statt - die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten der Länder hätten dies bei ihrer Konferenz Mitte vergangener Woche bewiesen.
  • 10/19/20 11:49 AM
    Mit Pfefferspray soll ein 71-Jähriger in Aachen versucht haben, andere Menschen auf Abstand zu halten. Nach Polizeiangaben von Montag hatte der Mann am Wochenende zuerst eine Gruppe von Joggern und anschließend zwei Radfahrer „völlig unvermittelt mit Pfefferspray eingenebelt“.
  • 10/19/20 11:37 AM
    Nach einem Update soll die Corona-Warn-App des Bundes nun auch in anderen europäischen Ländern funktionieren.
  • 10/19/20 11:31 AM
    Dem Land Nordrhein-Westfalen sind für die Unterbringung von Flüchtlingen in Jugendherbergen seit Mai Kosten von 12,2 Millionen Euro entstanden.
  • 10/19/20 10:57 AM
    Belgien hat innerhalb eines Tages 12.051 neue Corona-Fälle registriert. Insgesamt gab es in dem deutschen Nachbarland nach offiziellen Zahlen seit Beginn der Pandemie 222.253 Coronafälle. An der Spitze liegen die Provinzen Brüssel, Antwerpen und Lüttich (Liège).

  • 10/19/20 10:07 AM
    Auch Hamburg hat den wichtigen Schwellenwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen überschritten und ist damit innerdeutsches Risikogebiet. Damit gelten auch für den Stadtstaat schärfe Regeln, die Bund und Länder am 15. Oktober beschlossen haben.
  • 10/19/20 9:51 AM
    Kommunen, Länder, Hochschulen und öffentliche Unternehmen können ab Dienstag Zuschüsse für bessere Lüftungssysteme beantragen. Insgesamt stellt der Bund dafür 500 Millionen Euro zur Verfügung, wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilt. Anträge könnten bis zum Jahresende gestellt werden. Damit soll in der Coronavirus-Pandemie sichergestellt werden, dass raumlufttechnische Anlagen auf dem neusten Stand sind. "Damit wollen wir zu mehr Infektionsschutz in öffentlichen Gebäuden beitragen", sagt Wirtschaftsminister Peter Altmaier.
  • 10/19/20 9:51 AM
    Am Donnerstag startet die internationale Spielemesse als viertägiges reines Digital-Format. Normalerweise um diese Jahreszeit lockt die Besuchermesse bis zu 200.000 Spiele-Begeisterte nach Essen.
  • 10/19/20 9:45 AM
    Das UN-Kinderhilfswerk Unicef bereitet die Voraussetzungen für eine schnelle und sichere Auslieferung eines möglichen Corona-Impfstoffs vor. Gemeinsam mit der in Genf ansässigen Impfallianz Gavi (Global Alliance for Vaccines and Immunization) und der Weltgesundheitsorganisation WHO würden dafür aktuell 520 Millionen Spritzen sowie andere notwendige Hilfsgüter beschafft und Kühlketten überprüft, erklärte Unicef am Montag.

    Unter der Voraussetzung, dass genügend Covid-19-Impfstoff zur Verfügung steht, plant Unicef nach eigenen Angaben im kommenden Jahr zudem über eine Milliarde Spritzen zu beschaffen und in Warenlagern zu deponieren. So solle sichergestellt werden, dass die notwendigen Spritzen in verschiedenen Ländern vorhanden sind, bevor die Impfstoffe eintreffen.
  • 10/19/20 9:24 AM
    Der Aachener Karnevalsverein verschiebt wegen der Coronavirus-Pandemie die für den 30. Januar 2021 geplante Festsitzung Orden wider den Tierischen Ernst.
Tickaroo Live Blog Software