1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona-Krise: Soforthilfe-Betrugsverdacht im Bergischen Land

Corona-Soforthilfen : 20 Fälle von Betrugsverdacht im Bergischen Land

Die Wuppertaler Staatsanwaltschaft geht im Bergischen Land 20 Fällen von möglichem Subventionsbetrug mit Corona-Soforthilfe nach. Die mögliche Schadenssumme beträgt rund 190.000 Euro.

Die Hinweise seien von Kreditinstituten gekommen, denen die Antragsteller nicht als Gewerbetreibende bekannt sind, sagte Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert in Wuppertal auf Anfrage. Nur diese hätten aber Soforthilfe beantragen dürfen.

Die Ermittlungen stünden noch ganz am Anfang, so Baumert. Die mögliche Schadenssumme bezifferte er auf 186.000 Euro.

(mba/dpa)