1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona: Indien könnte USA bei Infektionen überholen

Stärkster Anstieg weltweit : Indien könnte USA bei Corona-Infektionen überholen

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in Indien ist am Montag auf mehr als sechs Millionen gestiegen. In der kommenden Woche dürfte Indien die USA als von der Corona-Pandemie stärkstes betroffenes Land überholen.

Wie das Gesundheitsministerium mitteilte, gab es in den vergangenen 24 Stunden 82.170 neue Fälle, wodurch die Gesamtzahl auf 6.074.703 zunahm. Im gleichen Zeitraum wurden mindestens 1039 neue Todesfälle mit dem Virus gemeldet. Die Gesamtzahl dabei legte auf 95.542 zu.

Die Neuinfektionen in Indien nehmen derzeit weltweit am schnellsten zu. Das Land mit der zweitgrößten Bevölkerung der Welt dürfte in den kommenden Wochen die USA überholen und zu dem am schwersten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Staat werden. In den USA sind mehr als 7,1 Millionen Infektionen mit dem Virus gemeldet worden.

In der vergangenen Woche war knapp eine von drei gemeldeten neuen Coronavirus-Infektionen in Indien, bei den Todesfällen mit dem Coronavirus war es einer von fünf, wie aus Datenmaterial der Johns-Hopkins-Universität hervorging. Indien hat aber die meisten genesenen Coronavirus-Patienten der Welt. Mehr als fünf Millionen haben sich bislang in dem Land von dem Virus erholt, die Genesungsrate liegt laut Gesundheitsministerium bei 82 Prozent.

Gesundheitsexperten geben zu Bedenken, dass das Virus sich während der bevorstehenden Zeit religiöser Feste ausbreiten könnte. In der Feierzeit versammeln sich viele Menschen in Tempeln und Einkaufsbezirken. Als weitere mögliche Gefahr gilt eine bevorstehende Wahl im indischen Staat Bihar, wo ab nächsten Monat über drei Tage knapp 72 Millionen Menschen ihre Stimme abgeben können.

(ahar/dpa)