1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona in NRW: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 326,7

Entwicklung der Pandemie : Corona-Inzidenz in NRW sinkt auf 326,7

Die Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist erneut leicht gesunken. Sie liegt am Montag bei 326,7. Der Kreis Heinsberg hat weiterhin den höchsten Wert an Neuinfektionen. Ein Überblick über die Region.

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) haben die Gesundheitsämter in NRW in den vergangenen 24 Stunden 1126 Neuinfektionen gezählt. Das sind 232 Fälle weniger als am vergangenen Montag gemeldet wurden, damals erfasste das RKI 1358 Neuinfektionen. Gleichzeitig wurden auch ein neuer Todesfall gemeldet, 18.141 weitere Covid-Patienten wurden vom RKI als wieder genesen erfasst.

In den letzten sieben Tagen wurden dem RKI in NRW insgesamt 58.559 neue Fälle gemeldet. Pro 100.000 Einwohner wurden somit in der vergangenen Woche 326,7 Neuinfektionen bekannt.

Das sind die Städte mit den höchsten Inzidenz (Stand: 23. Mai).

  1. Kreis Heinsberg 700,7
  2. Kreis Unna 520,0
  3. Kreis Coesfeld 478,9
  4. Märkischer Kreis 474,0
  5. Kreis Euskirchen 471,3
  6. Hochsauerlandkreis
  7. 470,6
  8. Kreis Borken 466,3
  9. Keis Warendorf 454,9
  10. Kreis Siegen-Wittgenstein 441,4
  11. Kreis Düren 431,5

Hinweis: Die hier genannten Zahlen stammen vom Robert-Koch-Institut und sind auch Basis unserer Grafiken. Spätere Anpassungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Die erfassten tagesaktuellen Zahlen unterliegen teilweise starken Schwankungen. Sie können zudem von den Zahlen der örtlichen Gesundheitsämter abweichen, die sich in einigen unserer Artikel finden. Die Städte und das RKI erheben ihre Werte zu verschiedenen Zeitpunkten.

Umfassende Informationen zur Corona-Lage und Daten finden Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: Das müssen Geimpfte und Ungeimpfte jetzt wissen

(th/jco/top/dtm/mba/chal/bsch/mro/bora/kar/ldi/kag/toc)