1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona in NRW: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 276,5

Entwicklung der Pandemie : Corona-Inzidenz in NRW sinkt auf 276,5

Die Corona-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen ist erneut leicht gesunken. Sie liegt am Donnerstag bei 276,5. Der Kreis Heinsberg hat weiterhin den höchsten Wert an Neuinfektionen. Ein Überblick über die Region.

Die Zahl der innerhalb von sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner hat am Donnerstag in Nordrhein-Westfalen bei 276,5 gelegen. Das ging aus den vom Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Zahlen hervor. Binnen 24 Stunden seien 9154 bestätigte neue Fälle hinzugekommen und 32 Todesfälle, die in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen. Am Vortag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz in NRW 300 betragen, eine Woche zuvor 372,8. Vier Wochen zuvor war noch ein Wert von 757,2 gemeldet worden.

Experten gehen seit einiger Zeit allerdings von einer hohen Zahl nicht erfasster Infektionsfälle aus - etwa weil nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur diese zählen in der Statistik.

Das sind die Städte mit den höchsten Inzidenz (Stand: 26. Mai).

  1. Kreis Heinsberg 514,3
  2. Kreis Coesfeld 473,5
  3. Kreis Warendorf 395,1
  4. Kreis Unna 392,5
  5. Kreis Borken 384,0
  6. Hochsauerlandkreis 357,5
  7. Hamm 349,8
  8. Kreis Euskirchen 336,5
  9. Münster 334,7
  10. Solingen 330,4

Hinweis: Die hier genannten Zahlen stammen vom Robert-Koch-Institut und sind auch Basis unserer Grafiken. Spätere Anpassungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Die erfassten tagesaktuellen Zahlen unterliegen teilweise starken Schwankungen. Sie können zudem von den Zahlen der örtlichen Gesundheitsämter abweichen, die sich in einigen unserer Artikel finden. Die Städte und das RKI erheben ihre Werte zu verschiedenen Zeitpunkten.

Umfassende Informationen zur Corona-Lage und Daten finden Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: Das müssen Geimpfte und Ungeimpfte jetzt wissen

(th/jco/top/dtm/mba/chal/bsch/mro/bora/kar/ldi/kag/toc)