Impfen in NRW Kinder, Chroniker, Bürger ohne Hausarzt - wie geht es zum Termin?

Düsseldorf · Schon im Juni soll in NRW das Impfen der Kinder starten. Die Kassenärzte wollen das selbst machen und halten nichts von Schulimpfungen. Für Menschen ohne Hausarzt wird ein Register von Praxen erstellt, die auch fremde Patienten impfen.

 Eine Krankenschwester bereitet eine Impfung vor.

Eine Krankenschwester bereitet eine Impfung vor.

Foto: dpa/Jens Büttner

Die Impfkampagne geht voran. 40 Prozent der NRW-Bürger haben eine erste Dosis erhalten, elf Prozent den vollen Schutz. Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KV) geht davon aus, dass alle impfwilligen Erwachsenen bis spätestens August ein Angebot erhalten. „Noch ist Impfstoff knapp, aber es geht in großen Schritten voran“, sagte KV-Chef Frank Bergmann und erklärte, wie wer nun an einen Termin kommt.