1. Panorama
  2. Coronavirus

c/o pop 2020 in Köln wegen Coronavirus abgesagt - Nachholtermin im Herbst?

„Nie für möglich gehalten“ : Kölner Musikfestival „c/o pop“ wegen Coronavirus abgesagt

Das Festival und die Convention „c/o pop“ in Köln werden wegen der Corona-Krise abgesagt. Es werde versucht, Teile der Veranstaltungen auf den Herbst dieses Jahres zu verschieben.

Das teilte eine Sprecherin an Freitag mit. Ursprünglich sollten das Festival und die Convention vom 22. bis zum 26. April stattfinden. Die Tickets können nun mit voller Erstattung zurückgegeben werden.

„Als Veranstalter stehen nun auch wir vor einer Situation, die wir nie für möglich gehalten hätten: so kurz vor dem Termin das Festival und die Convention, in die wir all unser Herzblut gesteckt haben, absagen beziehungsweise verschieben zu müssen“, sagte Geschäftsführer Norbert Oberhaus.

Die „c/o pop“ gilt als Bühne für junge, aufstrebende Bands und für außergewöhnliche Auftritte. Die Konzerte finden üblicherweise an unterschiedlichen Orten in der Stadt statt.

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuell wichtigsten Informationen zum Coronavirus.

(mba/dpa)