1. Panorama
  2. Coronavirus

Aida-Kreuzfahrten - Corona: Bis Ende August keine Fahrten von Aida Cruises

Nur wenige Ausnahmen : Bis Ende August keine Kreuzfahrten von Aida Cruises

Die Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat ihre Fahrten bis Ende August abgesagt. Hintergrund ist die Corona-Pandemie. Es gibt nur einige wenige Ausnahmen, etwa Reisen nach Norwegen.

An vielen weltweiten Destinationen seien die Bedingungen für sicheres Reisen noch nicht gegeben, teilte das Unternehmen am Donnerstag an seinem Sitz in Rostock mit. Die Kreuzfahrtsaison von Aida Cruises war im März zunächst bis April unterbrochen worden. Bereits mehrfach wurde danach um jeweils einen Monat verlängert.

Ausgenommen von der Verlängerung der Saisonunterbrechung bis Ende August seien einzelne Abfahrten von „Aida Perla“, „Aida Prima“ und „Aida Diva“ ab dem 15. August, von „Aida Bella“ ab dem 30. August und von „Aida Sol“ ab dem 25. August, heißt es auf der Internetseite des Kreuzfahrt-Anbieters. „Derzeit sind wir zuversichtlich, dass diese Reisen stattfinden können.“ Die „Aida Sol“ zum Beispiel soll auf einer zehntägigen Reise Norwegens Fjorde ansteuern, die „Aida Perla“ Norwegens Küste.

(hebu/dpa)