1. Panorama
  2. Coronavirus

2020 - Die Corona-Pandemie in Bildern

Fotostrecke : Bilder der Corona-Krise, die uns bewegen

Als das neuartige Coronavirus auftrat, gab es kein Heilmittel und keinen Impfstoff. Der Erreger verbreitete sich um die ganze Welt. Wir zeigen die bewegendsten und eindrücklichsten Momente.

Die Bilanz ist ernüchternd. Über 80 Millionen Menschen haben sich weltweit nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt, fast 1,8 Millionen sind daran gestorben. Auf einem Tiermarkt in Wuhan wurde der erste Patient mit dem Erreger infiziert. Von da an verbreitete sich das Virus über den ganzen Globus, brachte in verschiedenen Ländern das Gesundheitssystem zum Kollaps, löste einen tiefen Einbruch der Weltwirtschaft aus und griff so stark in das Alltagsleben der Menschen ein wie kein zweites Ereignis seit dem Zweiten Weltkrieg, nicht einmal der terroristische Angriff auf die Zwillingstürme in New York.

Wie dramatisch die Welt seither ihr Aussehen veränderte, ließ sich gut in Bildern einfangen, die Fotografen in allen Erdteilen machten. Symbole für die Pandemie, die weltweite Verbreitung der Krankheit, wurden die Militärlaster mit den Covid-Leichen in Bergamo, das Notkrankenhaus in Wuhan, die Desinfektionskolonnen in Südkorea oder das Sanitätsschiff in New York. Aber auch Margaret Keenan, die erste gegen das Coronavirus geimpfte Person in Großbritannien, oder die spanischen Krankenschwestern, die sich nach der Genesung des letzten Covid-Patienten auf ihrer Intensivstation herzlich umarmen, gehören dazu. Verzweiflung, Durchhaltewillen und Hoffnung haben das Corona-Jahr 2020 geprägt.

Mit den Massenimpfungen und den besseren und billigeren Tests besteht jetzt erstmals die Aussicht, im neuen Jahr in ein normaleres Leben zurückzukehren. Das wird sich in neuen Bildern ausdrücken. Der Weg dorthin dürfte allerdings weit und beschwerlich sein.