Landesregierung ist gespalten Laumann warnt vor Cannabis-Freigabe

Düsseldorf · Zur geplanten Legalisierung gibt es viele unterschiedliche Meinungen, so warnt nun der NRW-Gesundheitsminister vor den Gefahren von Cannabis für junge Erwachsene. Die Grünen begrüßen dagegen die geplante Freigabe. Ein Überblick.

 Die Ampel will den Cannabis-Konsum legalisieren.

Die Ampel will den Cannabis-Konsum legalisieren.

Foto: dpa/William Archie, Detroit Free Pre

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will den Konsum von Cannabis zu Genusszwecken legalisieren und dazu bis Jahresende ein Gesetz vorlegen. Die Landesregierung in NRW ist in dieser Frage gespalten. „Es gibt mehr medizinische Gründe, Cannabis nicht zu legalisieren, als zu legalisieren“, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) beim Ärzte-Treff der Rheinischen Post. Laumann kritisierte insbesondere, dass Lauterbach den Konsum der Droge bereits ab 18 Jahren freigeben will. Die Fachmeinung sage, dass man aufgrund der Gehirnentwicklung mindestens bis 25 Jahre auf Cannabis verzichten solle, so der Minister. Cannabis kann bei Jugendlichen Psychosen auslösen. Wenn das Gesetz vom Bundestag verabschiedet sei, werde man sich darüber unterhalten, wie NRW sich dazu im Bundesrat verhalte, so der CDU-Politiker.