"Keine Motoren, kein Benzin": Brand am Kitzsteinhorn für Schweizer Tunnelexperten ein Rätsel

"Keine Motoren, kein Benzin" : Brand am Kitzsteinhorn für Schweizer Tunnelexperten ein Rätsel

Bern (dpa). Der verheerende Brand im Seilbahntunnel am Kitzsteinhorn in Österreich (Foto) gibt Schweizer Tunnelexperten Rätsel auf. "Ein Brand im Tunnel einer Standseilbahn ist für uns bisher die Katastrophe gewesen, die eigentlich am ehesten ausgeschlossen werden kann", sagte der Betriebsleiter der Metro Alpin in Saas Fee, Bernhard Pfamatter, dem "Sonntagsblick". "Wir fragen uns, was in Österreich so gebrannt hat. Es gibt ja keine Motoren oder Benzin oder anderes Material wie etwa in Straßentunneln."

In der Schweiz gibt es 50 Standseil- und Zahnradbahnen, davon ein knappes Dutzend mit Tunneln. Die beiden mit der Kitzsteinhornbahn am ehesten vergleichbaren Schweizer Strecken in Saas Fee und am Jungfraujoch haben nach Angaben der Sicherheitsexperten Notausgänge und beleuchtete Fluchtwege.

Die Metro Alpin in Saas Fee bringt Passagiere mit einer Standseilbahn durch den Berg von Felskinn 1 500 Meter hoch auf das Mittelallalin. In den Wagen haben jeweils 110 Passagiere Platz. Im Tunnel gibt es nach Angaben von Pfamatter kein brennbares Material, die Wagen sind aus Aluminium. In der Mitte des Stollens ist ein Notausstieg. Die Türen der Wagen sollten sich im Notfall automatisch öffnen. Anhand von Notfall- und Katastrophenplänen werden regelmäßig Rettungsübungen abgehalten.

Die Jungfraubahn im Berner Oberland, die im Bereich des Eiger- und Mönch-Massivs auf rund 7,3 Kilometern durch den Berg führt, ist eine Zahnradbahn. Zur Verbesserung der Sicherheit wird an der Tunnelwand gerade ein Handlauf mit Beleuchtung installiert, sagte der technische Chef Hans Schlunegger. Drei automatische Türschleusen würden im Brandfall die Ausbreitung des Feuers und des Rauchs verhindern. An den Zügen lassen sich jederzeit die Türen von innen öffnen. An Bord sind Feuerlöscher. Der Brandfall wird regelmäßig mit der örtlichen Feuerwehr und Statisten geübt.

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE