Bombenentschärfung am Hauptbahnhof Münster - Evakuierung läuft

Verkehrsbehinderungen : Bombenentschärfung am Hauptbahnhof Münster

Die Entschärfung einer Weltkriegsbombe am Hauptbahnhof Münster dürfte am Mittwochabend für erhebliche Verkehrsbehinderungen sorgen. Der 125 Kilogramm schwere Blindgänger war auf einer Baustelle entdeckt worden.

Zur Entschärfung einer Weltkriegsbombe am Hauptbahnhof Münster rechneten die Behörden für Mittwochabend mit Verkehrsbehinderungen. Der Hauptbahnhof müsse im Umkreis von 200 Metern um die Fundstelle evakuiert werden, teilte die Stadt mit. Die 125 Kilogramm schwere Bombe war auf einer Baustelle hinter dem Hauptbahnhof gefunden worden.

Die Evakuierung sollte gegen 15.30 Uhr beginnen, mit der Entschärfung fingen die Sprengstoffexperten voraussichtlich gegen 18 Uhr an, hieß es. Wie viele Menschen von der Evakuierung betroffen sein würden, war zunächst unklar. Eine Betreuungsstelle wurde eingerichtet.

(hsr/dpa)
Mehr von RP ONLINE