Ein Viertel der Strecke geschafft: Ballonfahrer Fossett gut unterwegs

Ein Viertel der Strecke geschafft : Ballonfahrer Fossett gut unterwegs

Sydney (rpo). Ballonfahrer Steve Fossett kommt bei seiner luftigen Weltumrundung gut voran. In spätestens sechs Tagen will der US-Millionär die Küste Chiles erreichen.

Seit seinem Start am Sonntag in Australien habe der Abenteurer schon knapp 9800 Kilometer in der gelben "Solo Spirit"-Gondel zurückgelegt, teilte die Bodenkontrolle in den USA am Freitag auf ihrer Webseite mit.

"Das war soweit eine prima Tour", schrieb Fossett (57) an das Kontrollzentrum in einer E-Mail. "Ich bin erleichtert, dass alles so glatt läuft. Das nächste Viertel will ich jetzt noch schneller sein, obwohl das Ziel alle Zeit der Welt wert ist." In etwa fünf Tagen plant der Abenteurer auf seiner Fahrt Richtung Osten an der Küste Chiles den amerikanischen Kontinent zu erreichen.

Fossett war am Freitag mit mehr als 90 Kilometern pro Stunde in einer Höhe von etwa 6400 Metern nahe Französisch-Polynesiens im Pazifik unterwegs. Nach Angaben von Meteorologen blieb er von einer Kaltfront südlich seiner Position verschont.

Der Millionär aus Chicago war in Westaustralien zu seinem sechsten Versuch aufgebrochen, als erster Mensch alleine die Erde im Ballon zu umrunden. Nach der Überquerung Südamerikas steht die Weite des Atlantiks und die Rückkehr über den Indischen Ozean nach Australien auf dem Programm. Die Reise soll zwischen 15 und 20 Tagen dauern.

(RPO Archiv)