Cuxhaven: Auto fährt in Cuxhaven in Fußgängergruppe

Cuxhaven: Auto fährt in Cuxhaven in Fußgängergruppe

Ein 29-Jähriger ist im niedersächsischen Cuxhaven mit seinem Kleinwagen vor einer Diskothek in eine Menschengruppe gefahren und hat dabei sechs Menschen verletzt. Es gebe Zeugenhinweise, dass der Mann die Passanten bewusst angefahren haben soll, teilte die Polizei gestern mit.

Sie hatte zuvor per Twitter verbreitet, dass es keinen Anhaltspunkt für einen Anschlag gebe. "Wir prüfen, ob der Vorfall im Zusammenhang mit einem vorangegangenen Streit in der Disco stehen könnte", sagte ein Polizeisprecher. Der Unfallfahrer war nach der Kollision mit der Menschengruppe weitergerast und nach etwa 300 Metern auf einem Platz gegen einen Poller geprallt. Dort wurde er von Zeugen festgehalten, bis die Polizei eintraf.

(dpa)