1. Panorama
  2. Ausland

Schneechaos in Japan: Zwei Tote und dutzende Verletzte bei Unwetter in Japan

Schneechaos in Japan : Zwei Tote und dutzende Verletzte bei Unwetter in Japan

Für die Hauptstadt Tokio wurde erstmals seit 13 Jahren eine Wetterwarnung wegen Schneefalls ausgegeben. Die heftige Schneefällen haben in Japan für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Zwei Frauen im Alter von 88 und 90 Jahren kamen bei einem Autounfall in der zentral gelegenen Stadt Ishikawa auf glatter Straße ums Leben.

 Seltenes Ereignis: Schneesturm in Tokio
Seltenes Ereignis: Schneesturm in Tokio Foto: ap

Im Osten Japans wurden Medienberichten zufolge 89 Menschen bei Unfällen verletzt, 17 von ihnen schwer. Mehr als 600 Flüge wurden landesweit gestrichen. Die Flughäfen in Hiroshima und Kagawa waren wegen Schnees vorübergehend geschlossen, auch der Bahnverkehr musste teilweise eingestellt werden.

Die Behörden riefen die Anwohner auf, nach Möglichkeit zu Hause zu bleiben. Am Samstag lagen in Tokio zwölf Zentimeter Schnee. Im Verlauf des Wochenendes wird die Schneedecke nach Einschätzung von Meteorologen auf bis zu 20 Zentimeter anwachsen. Etwa 3400 Haushalte waren in der Hauptstadtregion zwischenzeitlich von der Stromversorgung abgeschnitten. Grund des Ausfalls waren nach Angaben des Stromversorgers Tokyo Electric Power wetterbedingte Schäden.

(AFP)