Schiff aus alter TV-Serie wird verschrottet: Zwei Tote auf "Love Boat"-Kreuzfahrtschiff

Schiff aus alter TV-Serie wird verschrottet: Zwei Tote auf "Love Boat"-Kreuzfahrtschiff

Das alte Kreuzfahrtschiff "MS Pacific", berühmt durch die TV-Serie "Love Boat", wird verschrottet. Dabei kam es zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Zwei Arbeiter starben, als giftige Gase aus dem Maschinenraum entwichen.

Bei einem Arbeitsunfall auf einem durch die US-Fernsehserie "Love Boat" berühmt gewordenen Kreuzfahrtschiff sind zwei Arbeiter umgekommen. Während der Verschrottung des 42 Jahre alten Schiffs auf einer Werft unweit der türkischen Ägäis-Stadt Izmir seien aus dem Maschinenraum hochgiftige Gase entwichen, berichteten die türkische Zeitung "Milliyet" am Montag.

Das Unglück ereignete sich demnach bereits am Freitag. Drei Tage zuvor war die "MS Pacific" aus Genua kommend in der Abwrackwerft Aliaga eingetroffen. Während der stürmischen Überfahrt wurde unter anderem der Maschinenraum überflutet, deshalb musste das Schiff die letzten Kilometer mit Hilfe von Schleppern zurücklegen.

  • Baseler Bischof sicher : „Ein Leben ohne Sex ist wunderbar möglich“

Bekannter war die "MS Pacific" unter ihrem "Love Boat"-Namen "Pacific Princess". In knapp 250 Episoden schipperte sie in den 70er und 80er Jahren über die Weltmeere, zu den Passagieren gehörten unzählige Fernseh- und Filmstars. Das Konzept diente auch als Vorlage für "Das Traumschiff".

(AFP)
Mehr von RP ONLINE