Angeklagte sollen Beweise entfernt haben: Zwei Freunde des Boston-Bombers angeklagt

Angeklagte sollen Beweise entfernt haben : Zwei Freunde des Boston-Bombers angeklagt

Zwei Freunde des mutmaßlichen Bombenattentäters Dschochar Zarnajew sind am Donnerstag wegen Vorwürfen im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Boston-Marathon offiziell angeklagt worden.

Dias Kadyrbajew und Asamat Taschajakow wird vorgeworfen, versucht zu haben, Beweismaterial aus Zarnajews Zimmer in einem Wohnheim zu entfernen. Die Behörden fanden später einige der Beweisgegenstände auf einer Müllhalde in New Bedford im US-Staat Massachusetts.

Die beiden 19-jährigen Verdächtigen befinden sich seit Mai in Gewahrsam. Im Falle einer Verurteilung drohen ihnen bis zu 20 Jahre Haft.

Ein Anwalt Taschajakows sagte, sein Mandant habe nichts Falsches getan. Er und Taschajakow seien sich einig, dass sich die Behörden auf einer "Hexenjagd" befänden.

Zarnajew wird vorgeworfen, gemeinsam mit seinem älteren Bruder Tamerlan den Bombenanschlag auf den Boston-Marathon am 15. April verübt zu haben, bei dem drei Menschen getötet und mehr als 260 verletzt wurden.

(ap)
Mehr von RP ONLINE