Tatverdächtiger Verwandter auf der Flucht: Zwei Ehepaare in Österreich ermordet

Tatverdächtiger Verwandter auf der Flucht : Zwei Ehepaare in Österreich ermordet

Wien (RPO). Erneut erschüttert eine brutale Bluttat Österreich: Vier Menschen wurden erschossen aufgefunden. Nach dem Tatverdächtigen wird gefahndet, allerdings schließt die Polizei nicht aus, dass der Flüchtige Selbstmord begangen hat.

In Österreich soll ein 66 Jahre alter Mann vier Menschen getötet haben. Die Polizei in Niederösterreich erklärte am Mittwoch, in Strassdorf seien zwei Ehepaare erschossen aufgefunden worden. Als Tatverdächtiger gelte ein naher Verwandter, nach dem gefahndet werde. Die Polizei schloss nicht aus, dass sich der Flüchtige das Leben nahm.

Das Verbrechen wurden nach Einschätzung des Landeskriminalamts bereits am Dienstagnachmittag verübt, wie die Nachrichtenagentur APA berichtete. Bei den Opfern handelte es sich um Bruder und Schwester des mutmaßlichen Täters sowie deren Ehepartner im Alter von 56 bis 67 Jahren. Die Geschwister hätten seit eineinhalb Jahren wegen einer Mieterhöhung für eine Wohnung in Wien gestritten, die der Tatverdächtige bewohnte und die seiner Schwester gehörte. Der Verdächtige musste am Montag ausziehen, wie ein Polizeisprecher erklärte.

Entdeckt wurde die Bluttat der Polizei zufolge durch ein Brief, den eine Angehörige fand. Darin kündigte der Verdächtige an, sich das Leben zu nehmen und deutete mögliche Gewalttaten an. Die Angehörige verständigte daraufhin die Polizei.

(ap)