Zugunglück in Südafrika: Viele Tote und Verletzte befürchtet

Südafrika: Viele Tote und Verletzte nach Bahnunglück befürchtet

Umgestürzte Waggons, rauchende Trümmer: In Südafrika hat sich ein schweres Zugsunglück ereignet. Retter berichten von vielen Verletzten und mehreren Toten.

Bei einem Bahnunglück in Südafrika sind nach Angaben der Rettungskräfte mehrere Menschen ums Leben gekommen. Der Rettungsdienst Netcare911 berichtete auf Twitter von vier Toten und 40 Verletzten. In anderen Berichten war von etwa 100 Verletzten die Rede.

Nach Angaben eines Sprechers des Rettungsdienstes ER24 ereignete sich das Unglück am Donnerstag zwischen den Orten Hennenman und Kroonstad in der Provinz Freistaat. Einige Verletzte mussten in Krankenhäuser gebracht werden, andere waren nur leicht verletzt und wurden am Unglücksort versorgt.

Augenzeugen berichteten auf Twitter, der Zug sei mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Anderen Berichten zufolge war auch ein Auto an dem Zusammenstoß beteiligt. Mehrere Waggons entgleisten und kippten um. Nach dem Unglück brach in einem Waggon ein Feuer aus, sagte ER24-Sprecher Russel Meiring. Passagiere mussten in Sicherheit gebracht werden.

Auf von ER24 auf Twitter veröffentlichten Bildern waren mehrere ausgebrannte Waggons zu sehen, einer lag auf einem zerstörten Personenwagen. Über den genaueren Hergang des Zusammenstoßes sind noch keine weiteren Details bekannt.

(dpa)