Zürich: Rucksack mit Bomben-Attrappen abgestellt - Deutscher festgenommen

Parade in Zürich : Rucksack mit Bomben-Attrappen abgestellt - Deutscher festgenommen

Weil er einen Rucksack mit Attrappen von Rohrbomben bei der Street Parade in Zürich abgestellt haben soll, ist in der Schweiz ein 31 Jahre alter Deutscher festgenommen worden.

Wie die Kantonspolizei Zürich am Montagmorgen mitteilte, ist kein ideologischer Hintergrund für die Tat erkennbar. Welches Motiv der im Schweizer Kanton Aargau lebende Mann hatte, soll nun ermittelt werden. Zuvor war ein 35-jähriger Schweizer festgenommen worden, der nun ohne weiteren Verdacht aus der Haft entlassen wurde.

Der verdächtige Rucksack war am Samstagabend während der Street Parade mit rund 850 000 Besuchern am Utoquai gefunden worden. Der Inhalt des orangenen Rucksacks wurde am Wochenende von Spezialisten mit großer Vorsicht untersucht. Nach Angaben der Polizei hätten die Attrappen sehr echt gewirkt.

Bei der Street Parade hatten am Samstag Hunderttausende zu Technomusik für Frieden, Freiheit und Toleranz demonstriert. Die Parade in Zürich ist eine der größten Technopartys der Welt.

(lukra/dpa)
Mehr von RP ONLINE