1. Panorama
  2. Ausland

Tunesien: Zehntausende Anhänger der Regierung protestieren

Tunesien : Zehntausende Anhänger der Regierung protestieren

Zehntausende Anhänger der tunesischen Regierung sind in der Nacht zum Sonntag auf die Straße gegangen. Unterstützer der islamistischen Regierungspartei Ennahda kamen in der Hauptstadt Tunis auf dem Kasbah-Platz zusammen, wo sich der Regierungssitz befindet.

Die Ennahda gab die Zahl der Demonstranten mit mehr als 150.000 an. Sie schwenkten die tunesische Flagge und die Fahne der Ennahda. Es war die bisher größte Kundgebung seit der Revolution 2011. Zur gleichen Zeit protestierten in der Hauptstadt rund 10.000 Oppositionsanhänger und forderten den Rücktritt der Regierung.

Das Kabinett sieht sich wachsender Kritik der Opposition ausgesetzt und kämpft zwei Jahre nach dem Sturz des langjährigen Machthabers Zine al-Abidine Ben Ali um stabile Verhältnisse.

Innerhalb von sechs Monaten wurden zwei Oppositionspolitiker ermordet. Die Behörden machen Salafisten für die Tat verantwortlich. Sie sind Anhänger einer erzkonservativen Strömung im Islam.

(REU)