Wisconsin: Murmeltier beißt Bürgermeister ins Ohr

Schmerzhafte Überraschung in Wisconsin : Murmeltier beißt Bürgermeister ins Ohr

Spätestens seit dem Film "Und täglich grüßt das Murmeltier" ist die amerikanische Kleinstadt-Tradition, das Wetter von Nagetieren vorhersagen zu lassen, weltweit bekannt. Diesmal brachte der "Murmeltier-Tag" ungeahnte Dramatik mit sich.

Heimat der "Murmeltier als Wetterfrosch"-Tradition ist eigentlich das Städtchen Punxsutawney in Pennsylvania. Doch inzwischen haben einige andere US-Kleinstädte die Idee des "Groundhog Monday" aufgegriffen: Sie jagen am 2. Februar ein Murmeltier aus dem Bau, und wenn der Nager in diesem Moment seinen eigenen Schatten sieht, ist mit weiteren sechs Wochen ungemütlichem Winterwetter zu rechnen. Sun Prairie, ein Städtchen mit knapp 30.000 Einwohnern in Wisconsin, erklärte sich vor einiger Zeit sogar aus nicht ganz nachvollziehbaren Gründen zur "offiziellen Murmeltier-Hauptstadt der Welt".

Ausgerechnet hier ereignete sich am Montag ein Zwischenfall, der für Bürgermeister Jonathan Freund äußerst schmerzhaft endete. Um ihm seine Wetter-Prognose übermitteln zu können, wird das Murmeltier an das Ohr des Bürgermeisters gehalten, der die weisen Nagetier-Worte normalerweise mit Zylinder und großer Geste entgegennimmt. Doch diesmal kam alles anders, denn offenbar war Nager Jimmy über den Ablauf nicht ausreichend gebrieft worden: Der Nager schnappte zu und biss den Bürgermeister ins Ohr, wie Lokalzeitungen berichten.

Dieses Bild wurde Sekundenbruchteile vor dem schmerzhaften Zwischenfall aufgenommen.

#SunPrairie Mayor Jon Freund joins us at 5 to talk about a painful prediction from @GroundhogJimmy. @WISCTV_News3 pic.twitter.com/QvfvrtynOz

Nach Angaben des "Milwaukee Journal Sentinel" schlug sich Bürgermeister Jonathan Freund tapfer: Er verkündete die Wetterprognose, ohne sich die Schmerzen anmerken zu lassen. Für die Einwohner von Sun Prairie gibt es übrigens gute Nachrichten: Laut Murmeltier Jimmy wird es bald Frühling. Die schlechte Nachricht: Statistiker haben ausgerechnet, dass die Nager-Vorhersage nur in 39 Prozent aller Fälle zutrifft.

Hier geht es zur Bilderstrecke: 25 schier unglaubliche Meldungen

(jco)