1. Panorama
  2. Ausland

"Hätten mehr Menschen gerettet werden können": Weißrussland: 30 Tote bei Krankenhausbrand

"Hätten mehr Menschen gerettet werden können" : Weißrussland: 30 Tote bei Krankenhausbrand

Minsk/Moskau (rpo). Die Zahl der Todesopfer ist nach dem Feuer in einem psychiatrischen Krankenhaus in Weißrussland auf 30 gestiegen. Angeblich hätten mehr Menschen gerettet werden können.

<

p class="text"><P>Minsk/Moskau (rpo). Die Zahl der Todesopfer ist nach dem Feuer in einem psychiatrischen Krankenhaus in Weißrussland auf 30 gestiegen. Angeblich hätten mehr Menschen gerettet werden können.

<

p class="text">"Es hätten mehr Menschen gerettet werden können, wenn das Personal eher die Feuerwehr gerufen hätte", sagte der Minister für Zivilschutz, Waleri Astapow, in der Hauptstadt Minsk. Ein krankhafter Brandstifter unter den Patienten habe das Feuer am Sonntagmorgen in dem aus Holz gebauten Wohnheim im Gebiet Grodno, 200 Kilometer westlich von Minsk, gelegt.

Zunächst war die Zahl der Todesopfer mit 29 angegeben worden. Die 30 überlebenden Patienten erlitten Rauchvergiftungen. Die Opfer waren psychisch kranke und zum Teil schwer behinderte Menschen.