1. Panorama
  2. Ausland

Website "Ever Given Ever Ywhere" lässt Containerschiff frei platzieren.

Stau im Suezkanal : Website lässt Nutzer Containerschiff „Ever Given“ überall platzieren

Die „Ever Given“ blockiert seit Tagen den Suezkanal und sorgt so für einen Stau auf der wichtigen Handelsroute. Mit einer Website kann man das Containerschiff jetzt auch im Rhein oder dem eigenen Gartenteich platzieren.

Das Containerschiff „Ever Given“ der chinesischen Reederei Evergreen blockiert seit mehreren Tagen den Suezkanal. Erst kürzlich konnte das fast 400 Meter lange und auf Grund gelaufene Schiff befreit werden. Die Website „Ever Given Ever Ywhere“ lässt einen jetzt das riesige Containerschiff Maßstabsgetreu überall auf der Welt platzieren.

Dazu kann das Schiff auf einer Satellitenansicht über die Weltkarte geschoben, gedreht und nach Wunsch auch vergrößert oder verkleinert werden. So schafft es das riesige Containerschiff sowohl in den Rhein, das örtliche Freibad aber auch in den eigenen Gartenteich.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">I took 10 minutes out of my life to create a <a href="https://twitter.com/glitch?ref_src=twsrc%5Etfw">@glitch</a> app that lets you wedge the Ever Given anywhere you want in the world. Here it is stuck in Boston Harbor.<a href="https://t.co/Cmm5Z2OmNg">https://t.co/Cmm5Z2OmNg</a> <a href="https://t.co/ZevoBSFaEg">pic.twitter.com/ZevoBSFaEg</a></p>&mdash; Garrett Dash Nelson (@en_dash) <a href="https://twitter.com/en_dash/status/1376172427097559044?ref_src=twsrc%5Etfw">March 28, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Entwickelt hat die Anwendung Garrett Dash Nelson, Harvard-Absolvent und Mitarbeiter des Leventhal Map and Education Center der Boston Public Library. Nach eigenen Angaben habe er die Anwendung in unter 30 Minuten programmiert, zwischen zwei Kaffee-Pausen, schreibt er auf Twitter.

Innerhalb eines Tages wurde sein Tweet mehr als 17.000 Mal geliked und löste einen kleinen Trend aus. Mittlerweile landete die „Ever Given“ bereits in Boston, im Hudson River, im Panama-Kanal und sogar vor dem Bellagio-Hotel und -Kasino in Las Vegas.

(mpi)