Mount Tavurvur: Vulkanausbruch in Papua-Neuguinea

Mount Tavurvur: Vulkanausbruch in Papua-Neuguinea

Nach einem Vulkanausbruch in Papua-Neuguinea sind einige Gemeinden geräumt und internationale Flüge gestrichen worden.

Betroffen waren Ortschaften rund um den Mount Tavurvur, der am Freitagmorgen ausbrach, wie das australische Außenministerium mitteilte. Der Berg liegt im Bezirk Rabaul auf der Insel New Britain.

Die Fluggesellschaft Qantas teilte mit, wegen der Aschewolke habe es auf den Flugrouten zwischen Sydney und Tokio sowie Sydney und Shanghai kleinere Änderungen gegeben.

  • Selfie-Unglück im Yosemite-Park : Indisches Paar stürzt 250 Meter in den Tod

Die Einwohner der Provinzhauptstadt Rabaul wurden aufgefordert, wegen der Aschewolken in ihren Häusern zu bleiben. Ein Einwohner sagte, der Vulkan dampfe und donnere gelegentlich. Die Umgebung sei von einer einen Zentimeter dicken Ascheschicht überzogen.

Der Vulkan ist einer der aktivsten in der Gegend. Er zerstörte Rabaul 1994, als er gleichzeitig mit dem nahen Mount Vulcan ausgebrochen war.

(ap)
Mehr von RP ONLINE