1. Panorama
  2. Ausland

Beirut: Vier Tote bei Bombenanschlag in Schiiten-Viertel

Beirut : Vier Tote bei Bombenanschlag in Schiiten-Viertel

Bei einem Autobomben-Anschlag in der libanesischen Hauptstadt Beirut sind am Dienstag mindestens vier Menschen getötet worden. Mindestens 35 weitere Menschen seien bei dem Attentat im Stadtteil Haret Hreik, einer Hochburg der schiitischen Hisbollah-Miliz im Süden der Stadt, verletzt worden, teilte das Rote Kreuz mit.

Die amtliche Nachrichtenagentur NNA berichtete, am Anschlagsort in einer belebten Geschäftsstraße gebe es Hinweise, dass es sich um ein Selbstmordattentat gehandelt habe. Zu dem Anschlag bekannte sich die radikalislamische Gruppe Al-Nusra-Front im Libanon, die im Online-Kurznachrichtendienst Twitter von einem Akt der Vergeltung gegen die Hisbollah sprach. Die Hisbollah kämpft im syrischen Bürgerkrieg an der Seite der Truppen von Staatschef Baschar al-Assad.

(AFP)