Vergewaltigung live übertragen – 18-Jähriger drohen 40 Jahre Haft

Bis zu 40 Jahre Haft: 18-Jährige stellte Vergewaltigung einer Freundin live in Netz

Eine 18-jährige US-Amerikanerin soll die Vergewaltigung ihrer jüngeren Freundin gefilmt und live im Internet übertragen haben. Bei einer Verurteilung drohen ihr und ihrem Partner bis zu 40 Jahre Haft.

Das berichten US-Medien. Die 18-Jährige, ihr Partner (29) und die 17 Jahre alte Freundin trafen sich laut den Berichten in einer Wohnung in Columbus (US-Bundesstaat Ohio). Der Freund der später Angeklagten sei über die 17-jährige hergefallen, während seine Freundin die Vergewaltigung mit Periscope ins Internet übertrug, einer App für Live-Videos.

Ein Freund wurde auf die Tat aufmerksam

Die Staatsanwaltschaft bestätigte unter anderem der "New York Post", dass ein Freund der 18-Jährigen die Polizei auf das Video aufmerksam gemacht habe. Er war über Twitter mit ihr verbunden und hatte den Livestream gesehen.

  • Drei Jahre und drei Monate Haft : 40-Jähriger bietet siebenjährige Nichte im Internet für Sex an

Die 18-Jährige und der 29-Jährige wurden angeklagt. Sie müssen sich wegen Vergewaltigung, sexueller Nötigung, Entführung und des verbotenen Filmens einer nackten Minderjährigen verantworten. Der Angeklagte sollte sich am Freitag einer Anhörung stellen.

(dpa)