Vereinigte Arabische Emirate nehmen fünf Guantanamo-Insassen auf

Umstrittenes Gefangenenlager: Vereinigte Arabische Emirate nehmen fünf Guantanamo-Häftlinge auf

Die USA überstellen fünf Insassen des umstrittenen Gefangenenlagers Guantanamo in die Vereinigten Arabischen Emirate. Das teilte das US-Verteidigungsministerium am Montag mit. Damit seien nun noch 107 Männer in Guantanamo inhaftiert.

Der Amtsvorgänger von US-Präsident Barack Obama, George W. Bush, hatte das Gefängnis für Terrorverdächtige nach den Anschlägen vom 11. September 2001 eingerichtet. Menschenrechtsgruppen kritisieren, dass die Insassen in Guantanamo ohne rechtsstaatlichen Schutz festgehalten werden und oft noch in Guantanamo bleiben, obwohl sie als ungefährlich eingestuft wurden.

Obama hatte zu seinem Amtsantritt Anfang 2009 versprochen, Guantanamo innerhalb eines Jahres zu schließen, scheiterte damit bislang aber am Widerstand der Republikaner im US-Kongress.

(AFP)