Angriff auf Einkaufsstraße: Verdächtiger in Stockholm freigelassen

Angriff auf Einkaufsstraße: Verdächtiger in Stockholm freigelassen

Nach dem tödlichen Lkw-Anschlag von Stockholm haben die schwedischen Behörden einen Verdächtigen wieder freigelassen. Die Person sei nicht länger verdächtig.

Der 39-jährige Usbeke Rachmat Akilow hatte gestanden, am 7. April mit einem gestohlenen Lastwagen in der Innenstadt von Stockholm durch eine Einkaufsstraße gerast zu sein. Dabei waren vier Menschen getötet worden.

Die schwedischen Ermittler suchen aber weiterhin nach den Hintermännern des Anschlags, zu dem sich bisher keine Organisation bekannt hat. Der mutmaßliche Attentäter Akilow gilt als Anhänger der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).

(AFP)