USA: Kurioses Video demonstriert enorme Kälte

Vom Winde vereist : Kurioses Video demonstriert enorme Kälte in den USA

Die enorme Kälte in den USA hält an - und hat bislang einige kuriose Nebenerscheinungen in petto gehabt. Jüngstes Beispiel: die Eissturm-Frisur einer jungen Amerikanerin, die derzeit mit ihrem Video das Netz zum Lachen bringt.

Die seit Tagen anhaltende Kältewelle in den USA will noch immer nicht weichen: Der nationale Wetterdienst sagt für den Mittleren Westen und den Norden der USA weiterhin lebensgefährliche Kälte voraus. Am Donnerstag waren stellenweise Temperaturen von deutlich unter minus 30 Grad Celsius gemessen worden.

Dass die enorme Kälte neben all ihren bitteren Begleiterscheinungen auch durchaus Kurioses zu bieten hat, zeigt eine junge Amerikanerin auf Twitter. Auf ihrer Seite hatte sie ein Video veröffentlicht, dass sie draußen vor ihrer Haustür aufgenommen hatte - offenbar mit nassen Haaren. Denn ihre Frisur friert regelrecht ein. Die Haare, offenbar vom Wind aufgewirbelt, werden starr und stehen aufrecht gen Himmel. Die Frau nimmt ihre neue Frisur mit Humor. Immerhin: das Lachen haben die Amerikaner trotz klirrender Kälte nicht verlernt.

Verantwortlich für die „arktische Kälte“ ist der sogenannte Polarwirbel. Diese Luftströmung ist nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) eigentlich gar nicht ungewöhnlich. Denn der Wirbel entsteht regelmäßig am Pol, wenn im Winter keine Sonne durch die arktische Dauernacht dringt, die die angesammelte Kaltluft wärmen könnte. Das dabei entstehende sogenannte Höhentief kann auf der Nordhalbkugel kräftige westliche Winde erzeugen.

(mro/dpa)
Mehr von RP ONLINE