Tunesien: Erste Anschlagsopfer nach Großbritannien gebracht

Terroranschlag in Tunesien: Erste Anschlagsopfer nach Großbritannien gebracht

Ein Militärflugzeug hat am Mittwoch acht Leichen von bei dem Anschlag in Tunesien getöteten Briten zurück in die Heimat gebracht. Die Maschine landete auf dem Luftwaffenstützpunkt Brize Norton nordwestlich von London. Soldaten trugen die geschmückten Särge zu wartenden Leichenwagen.

Der 24-jährige Angreifer hatte am vergangenen Freitag am Strand von Sousse wahllos auf Touristen geschossen. Er tötet 38 Menschen unter ihnen zwei Deutsche und mindestens 27 Briten.

Der Anschlag war damit einer der schlimmsten auf Bürger Großbritanniens in den vergangenen Jahren. Die Rückführung der Toten ins Vereinigte Königreich dürfte mehrere Tage dauern.

(ap)