Protest gegen Kastration von Schweinen: Tierschützer rufen zu "Tag ohne Slip" auf

Protest gegen Kastration von Schweinen : Tierschützer rufen zu "Tag ohne Slip" auf

Brüssel (RPO). Unter dem Slogan "Lassen Sie sie baumeln" ruft die belgische Tierschutzorganisation "Gaia" die Männer des Landes für Freitag zu einem Verzicht auf ihre Unterhose auf. Sie sollen Solidarität mit Schweinen zeigen: Die Organisation kämpft gegen die Kastration von Ferkeln, die bei der Prozedur nicht betäubt werden.

Drei Tage vor der Aktion hatten am Dienstag im sozialen Netzwerk Facebook bereits über 3000 Belgier ihre Teilnahme signalisiert, um "Solidarität" mit ohne Betäubung kastrierten Schweinen zu demonstrieren.

So sollten die Schweinezüchter überzeugt werden, die Hoden ihrer Tiere ebenfalls baumeln zu lassen, heißt es in einer Erklärung der Organisation Gaia - Stimme der Stimmlosen von Ende August.

"Wir zählen auf eine starke Beteiligung der Männer, sodass die Supermärkte aufhören, Fleisch von kastrierten Schweinen zu verkaufen", erklärte die Organisation weiter.

Fünf Millionen Schweine werden in Belgien jedes Jahr ohne Betäubung kastriert, teilte Gaia mit. Die wenige Tage nach der Geburt erfolgende Prozedur solle ausschließen, dass beim späteren Braten des Schweinefleisches unangenehme Gerüche freiwerden. Das kommt nach Angaben der Tierschützer aber ohnehin nur selten vor. Die Tiere jedoch erlitten einen "durchdringenden Schmerz", hieß es weiter. Die Kastration solle daher durch eine schmerzlose "Impfung" ersetzt werden.

Um die an der Solidaritätsaktion teilnehmenden Männer vor Schmerzen zu bewahren, ruft Gaia übrigens zu einigen Vorsichtsmaßnahmen auf. Unter anderem sollten die Teilnehmer keine Hosen mit Reißverschluss anziehen.

(AFP/jre)