1. Panorama
  2. Ausland

Thailänderin kappt Halteseil von Arbeitern an Wolkenkratzer

Plattform am 26. Stockwerk : Thailänderin kappt Halteseil von Arbeitern an Wolkenkratzer

Die Polizei in Bangkok ermittelt gegen eine 34-Jährige, die aus Wut ein Halteseil von zwei Malern durchgeschnitten haben soll, die an der Außenfassade eines Hochhauses arbeiteten. Die Frau sei böse gewesen, weil man sie nicht über die Arbeiten informiert habe, heißt es. Die Maler kamen nur knapp mit dem Leben davon.

Eine Hochausbewohnerin in Thailand hat das Halteseil für zwei mit Außenarbeiten beschäftigten Malern durchtrennt. Die Männer hätten über dem 26. Stockwerk in der Luft gebaumelt, bis sie schließlich von einem Ehepaar gerettet worden seien, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Medienberichten zufolge war die 34-jährige Bangkokerin offenbar erzürnt, weil sie nicht über die Arbeiten am Haus informiert worden war.

In Sozialen Medien kursierte ein Video, auf dem zu sehen ist, wie die beiden Maler Hochhausbewohner im 26. Stock bitten, ein Fenster zu öffnen und sie hereinzulassen. Einer der Männer berichtete, er und zwei Kollegen hätten einen Riss reparieren sollen. Einer sei oben geblieben, die anderen beiden hätten sich vom 32. Stockwerk herunter gelassen. Im 30. Stock angekommen, hätten sie plötzlich bemerkt, dass das Halteseil schwerer geworden sei. Beim Blick nach unten hätten sie gesehen, dass im 21. Stockwerk jemand das Fenster geöffnet und das Seil durchtrennt habe.

Polizeioberst Pongjak Preechakarunpong sagte der Nachrichtenagentur AP, die 34-Jährige werde wegen Mordversuchs und Sachbeschädigung angeklagt. Medienberichten zufolge hatte sie die Tat zunächst in Abrede gestellt, doch nachdem ihr die Polizei Beweise vorgelegt und das Video einer Überwachungskamera vorgespielt hatte, gestand sie am Mittwoch. Ihr drohen bis zu 20 Jahre Gefängnis.

(th/dpa)