Amoklauf in Texas Massaker an US-Grundschule – 18-Jähriger tötet mindestens 19 Kinder in einem Klassenraum

Uvalde/Washington · Es ist eine Tat, die kaum zu fassen ist: Ein 18-Jähriger stürmt in eine Grundschule in Texas und richtet ein Blutbad an. Weit mehr als ein Dutzend Schulkinder sterben in einem Klassenraum – US-Präsident Biden richtet sich an die Menschen im Land. Auch Barack Obama äußert sich.

 Fahrzeuge der Feuerwehr stehen vor der Grundschule Robb Elementary School. Dort sind bei einem Amoklauf mehrere Menschen getötet worden.

Fahrzeuge der Feuerwehr stehen vor der Grundschule Robb Elementary School. Dort sind bei einem Amoklauf mehrere Menschen getötet worden.

Foto: dpa/William Luther
"Schwere Angriffe und Amokläufe in den USA"
Infos

Schwere Angriffe und Amokläufe in den USA

Infos
Foto: dpa, Karl-Josef Hildenbrand
USA: „Wann ändern wir etwas?!" – Die Reaktionen auf das Schulmassaker in Texas
Infos

„Wann ändern wir etwas?! – Die Reaktionen auf das Schulmassaker in Uvalde

Infos
Foto: dpa/Paul Sancya
(dni/bora/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort