1. Panorama
  2. Ausland

Terrorgruppe Boko Haram nimmt sechs Gemeinden in Nigeria ein

Tausende Menschen fliehen : Terrorgruppe Boko Haram nimmt sechs Gemeinden in Nigeria ein

Mindestens sechs Gemeinden hat die islamistische Gruppierung unter ihre Kontrolle gebracht. Die betroffenen Einwohner seien entweder geflohen oder hätten sich der Terrorgruppe angeschlossen, heißt es.

Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram hat mindestens sechs Gemeinden im westafrikanischen Nigeria unter ihre Kontrolle gebracht. Das sagte Alhaji Ahmed Matane, der Sekretär des nigerianischen Bundesstaats Niger, in dem die Anschläge stattfanden, der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag.

Tausende Einwohner der betroffenen Gemeinden in den Bezirken Shiroro und Rafi seien vor den Extremisten geflohen, andere hätten sich ihnen angeschlossen, sagte Matane. Die Anschläge seien ein Anzeichen dafür, dass die Miliz, die hauptsächlich im Nordosten des Landes vorgeht, ihren Einfluss auf den Westen und das Zentrum des Landes ausweite. Die Extremisten hätten vermutlich mit kriminellen Banden zusammengearbeitet, hieß es. Es war zunächst unklar, wie viele Menschen bei den Angriffen getötet oder verletzt wurden.

Boko Haram terrorisiert Afrikas bevölkerungsreichstes Land mit seinen gut 200 Millionen Einwohnern seit mehr als einer Dekade. Die Terrorgruppe hat seitdem Zehntausende Menschen getötet, Tausende Kinder entführt und nach Angaben der Vereinten Nationen fast 2,4 Millionen Menschen in die Flucht getrieben.

(bora/dpa)