1. Panorama
  2. Ausland

Große Demonstrationen in Israel: Tausende fordern soziale Reformen

Große Demonstrationen in Israel : Tausende fordern soziale Reformen

Mehrere tausend Menschen haben am Samstagabend in Israel gegen die sozialen Verhältnisse und die Befreiung ultraorthodoxer Juden von der Wehrpflicht demonstriert.

Die Demonstranten versammelten sich zu verschiedenen Kundgebungen in Tel Aviv, um unter anderem gegen die jüngsten Sparbeschlüsse und Steuererhöhungen der Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zu protestieren. Auch forderten sie eine allgemeine Wehrpflicht für alle Israelis und ein Ende der Ausnahmeregelung für Ultraorthodoxe.

Hohe Lebenskosten und Jugendarbeitslosigkeit

Die hohen Lebenskosten und die Jugendarbeitslosigkeit in Israel hatten im vergangenen Sommer zu einem bis dahin beispiellosen Protest geführt. Auf deren Höhepunkt hatten am 3. September 2011 eine halbe Million Menschen gegen die steigenden Wohnungspreise in Israel demonstriert. In diesem Sommer nahmen sich zwei Demonstranten durch Selbstverbrennung das Leben.

Die Kundgebungen in Tel Aviv offenbarten allerdings eine Spaltung der Protestbewegung in einen Flügel, der einen Wandel innerhalb der bestehenden politischen Verhältnisse erreichen will, und einen anderen Flügel, der eine Ablösung der Regierung Netanjahu anstrebt.

(AFP)