Mindestens sechs Tote Taifun „Noru“ wütet auf den Philippinen

Manila · Am Sonntagabend war „Noru“ auf der Hauptinsel Luzon auf Land getroffen. Mit Windgeschwindigkeiten von fast 200 Kilometern pro Stunde und heftigen Regenfällen wurde der Sturm von den Behörden zeitweise als Supertaifun eingestuft.

 Anwohner bleiben auf der Terrasse ihres Hauses, während andere eine durch den Taifun Noru überflutete Straße in der Stadt San Miguel waten.

Anwohner bleiben auf der Terrasse ihres Hauses, während andere eine durch den Taifun Noru überflutete Straße in der Stadt San Miguel waten.

Foto: AP/Aaron Favila
(albu/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort