Tabernacle: Feuerwehrmann nimmt Notruf über Brand in eigenem Haus an

Hund und Inventar verloren: Feuerwehrmann nimmt Notruf über Brand in eigenem Haus an

Für Feuerwehrmann Jason Penwell in New Jersey ist es Routine, eine Brandmeldung beim Bereitschaftsdienst in der Einsatzzentrale entgegenzunehmen. Der Notruf vom Mittwochnachmittag war aber alles andere als Routine: Es war sein eigenes Haus, das da in Tabernacle brannte.

Die Zeitung "The Courier Post" berichtete, die Familie Penwell habe ihren gesamten Besitz und einen Hund in den Flammen verloren. Zur Bekämpfung des Brandes rückten mehrere Feuerwehren an, nach einer Stunde war das Feuer gelöscht. Aber es war nichts mehr zu retten - noch am Abend wurden die Reste mit einem Bulldozer platt gemacht.

Das Feuer hatte Penmans Sohn bemerkt, als er von der Schule nach Hause kam. Penman sagte, der Junge habe mit Hilfe von Freunden die fünf anderen Hunde der Familie gerettet.

Penwell ist Techniker bei der Luftwaffe und Mitglied der freiwilligen Feuerwehr. Nach dem Brand kamen bei einer Online-Spendenaktion 10.000 Dollar Soforthilfe für seine Familie zusammen.

(felt)