1. Panorama
  2. Ausland

Nach sechsmonatiger Geiselhaft: Spanischer Journalist in Syrien aus Geiselhaft freigelassen

Nach sechsmonatiger Geiselhaft : Spanischer Journalist in Syrien aus Geiselhaft freigelassen

Nach fast sechsmonatiger Geiselhaft in Syrien ist der spanische Journalist Marc Marginedas von seinen Kidnappern freigelassen worden.

Der Reporter, der für die Zeitung "El Periódico de Catalunya" aus Barcelona über den Syrien-Konflikt berichtet hatte, befand sich seit Anfang September in der Gewalt einer islamistischen Gruppe. Wie das Blatt am Sonntag mitteilte, erreichte Marginedas am Sonntag türkisches Gebiet.

Von dort habe er mit seiner Familie, mit dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy und der Vizeregierungschefin Soraya Sáenz de Santamaría telefoniert. Ihm gehe es gesundheitlich gut, hieß es. In Syrien befinden sich derzeit noch zwei weitere spanische Journalisten in der Gewalt islamistischer Gruppen. Dies sind der Korrespondent der Zeitung "El Mundo", Javier Espinosa, und der freie Fotograf Ricard Garcia Vilanova.

(dpa)