1. Panorama
  2. Ausland

Britischer Einsatz in Afghanistan: Soldaten sollen Kinder missbraucht haben

Britischer Einsatz in Afghanistan : Soldaten sollen Kinder missbraucht haben

Zwei in Afghanistan stationierte britische Soldaten sollen sich in dem Land an einheimischen Kindern vergangen haben. Das Verteidigungsministerium in London bestätigte am Mittwoch, die Militärpolizei habe Ermittlungen gegen die Soldaten aufgenommen.

Solche Vorfälle würden "sehr ernst" genommen. Das Boulevardblatt "The Sun" hatte zuvor berichtet, die beiden Soldaten hätten bei zwei Vorfällen einen Jungen und ein Mädchen sexuell missbraucht.

Beide Kinder waren demnach etwa zehn Jahre alt. Die Soldaten sollen die Übergriffe gefilmt und die Videos anderen Soldaten gezeigt haben.

Die Führung in Kabul zeigte sich "zutiefst verstört" und "angewidert" von den "unmoralischen" Vorfällen. Die Soldaten müssten bestraft werden, hieß es in einer Erklärung des Präsidialamtes.

Erst vor einer Woche hatte ein Video international für Empörung gesorgt, in dem US-Soldaten offenbar auf getötete Aufständische urinieren.

Das Präsidialamt warnte nun, "die Zunahme solcher durch ausländische Soldaten begangenen unmoralischen Taten" würde das Vertrauen der Bevölkerung in die in dem Land stationierten internationalen Truppen untergraben.

(AFP)