1. Panorama
  2. Ausland

Ex-Enron-Chef muss nur 14 Jahre absitzen: Skilling darf zehn Jahre früher aus der Haft

Ex-Enron-Chef muss nur 14 Jahre absitzen : Skilling darf zehn Jahre früher aus der Haft

Nach jahrelangen Anfechtungen ist die Haftstrafe für den früheren Enron-Chef Jeffrey Skilling um zehn auf 14 Jahre herabgesetzt worden.

Das gab ein Bezirksrichter in Houston am Freitag bekannt und zog damit einen Schlussstrich unter den Rechtsstreit - zwölf Jahre nach der Pleite des US-Energieriesen. Zwar kommt Skilling deutlich früher auf freien Fuß. Teil der Einigung ist aber auch, dass er 42 Millionen Dollar (31,7 Millionen Euro) an die Opfer des Skandals zahlen muss.

Skilling war 2006 im Zusammenhang mit der betrügerischen Pleite des Enron-Konzerns zu mehr als 24 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Texas sprach ihn unter anderem wegen Betrugs, Insiderhandels und Verschwörung schuldig. Enron hatte seine Verluste kaschiert, um seine Aktienkurse gezielt nach oben zu treiben. Infolge der Pleite im Jahr 2001 hatten tausende Menschen ihre Arbeit und ihre Ersparnisse verloren.

(AFP/felt)