Sierra Leone: Laut WHO gibt es fünf Ebola-Tote

Virus-Erkrankung : WHO: Fünf Ebola-Tote in Sierra Leone

Fünf Menschen im westafrikanischen Sierra Leone sind an der Virus-Erkrankung Ebola gestorben. Das teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Montag in der Hauptstadt des Landes, Freetown, mit. Die fünf Opfer seien aus der Gemeinde Koindu an der Grenze zu Guinea gemeldet worden.

Dort wurden den Angaben zufolge am Freitag vergangener Woche acht weitere Ebola-Fälle registriert. Seit Januar starben nach WHO-Daten 101 Menschen in Guinea an der Infektionskrankheit. Insgesamt 157 Ebola-Infektionen wurden in dem Land registriert. Im benachbarten Liberia gab es bisher elf Tote.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE