Papst Franziskus: „Sex ist ein Geschenk Gottes“

Papst Franziskus: „Sex ist ein Geschenk Gottes“

Papst Franziskus hat die Sexualität als großartiges Geschenk Gottes beschrieben. Am Dienstag äußerte er sich im Vatikan vor einer Besuchergruppe aus Frankreich.

Das Oberhaupt der katholischen Kirche sagte am Dienstag im Vatikan jungen Besuchern aus Frankreich, Sex sei kein Tabu und solle als lebenslange, leidenschaftliche Liebe zwischen Mann und Frau gelebt werden.

Papst Franziskus forderte die Gruppe Katholiken aus der Diözese von Grenoble auf, ihre Sexualität vor Pornografie und anderen Versuchungen zu schützen, die Sex von der Liebe trennten. Manchmal machten Menschen Fehler und begingen Sünden, räumte er ein. Aber „das ist nicht die Sexualität der Liebe“. Sexualität habe zwei Ziele: Liebe zu zeigen und Leben zu schaffen.

  • Missbrauchsvorwürfe gegen Kirche : Papst Franziskus bestellt Bischöfe ein

Die katholische Kirchenlehre verbietet vorehelichen Sex und beschränkt den Geschlechtsverkehr auf Ehepartner. Auch künstliche Verhütungsmittel erlaubt die katholische Kirche nicht.

(mba/dpa)
Mehr von RP ONLINE