Elektronisches Gerät am Gefieder: Schwan unter Spionageverdacht festgenommen

Elektronisches Gerät am Gefieder : Schwan unter Spionageverdacht festgenommen

Die Geheimdienste arbeiten mit allen Tricks - so dachte wohl ein Ägypter, der einen Schwan wegen Spionageverdachts auf einem Polizeirevier in Arrest nehmen ließ. Der Vogel hatte sein Misstrauen erregt, weil er ein elektronisches Gerät an sich hatte.

Dabei handele sich aber weder um ein Spionagegerät noch um einen Sprengsatz, versicherte der Sicherheitschef der Stadt Kina nahe Luxor, Mohammed Kamal, am Samstag nach Untersuchung des Schwans.
Vermutlich ist es ein Gerät zur Ortung des Vogels in freier Wildbahn.

Der Schwan ist damit Opfer des Argwohns geworden, der viele Ägypter in der politischen Krise des Landes umtreibt. Vor einiger Zeit hatte ein Sicherheitsbeamter bereits Meldung über eine Taube gemacht: Diese habe einen Mikrofilm bei sich getragen, hieß es damals.

(ap)
Mehr von RP ONLINE