1. Panorama
  2. Ausland

WHO: Schon 337 Ebola-Tote in Westafrika

WHO : Schon 337 Ebola-Tote in Westafrika

Das todbringende Ebola-Virus hat in Westafrika bereits 337 Menschen das Leben gekostet und breitet sich weiter aus. Das teilte die Weltgesundheitsorganisation am Mittwoch mit. Mehr als 500 Menschen seien mit dem Virus infiziert, hieß es auf der Internetseite der WHO.

Gesundheitsbehörden versuchten bisher vergeblich, den Ausbruch einzudämmen. Für die Krankheit gibt es keine Medizin, sie ist in bis zu 90 Prozent der Fälle tödlich. Das Ebola-Virus löst sogenanntes hämorrhagisches Fieber aus, eine infektiöse Fiebererkrankung, die von Blutungen begleitet wird. Ebola-Ausbrüche sind in Westafrika eher ungewöhnlich. Dennoch trat die Krankheit im März zuerst in Guinea auf und griff dann auf Sierra Leone und Liberia über.

(ap)