Prinz Harry albert bei Invictus Games in Toronto mit Popcorn-Diebin

Invictus Games in Toronto: Prinz Harry erobert das Herz einer Zweijährigen

Eigentlich wollte sich Prinz Harry ein Volleyballspiel bei den Invictus Games in Toronto ansehen. Doch dann kamen die zweijährige Emily und eine Tüte Popcorn dazwischen.

Prinz Harry ist dieser Tage als Schirmherr der Invictus Games im kanadischen Toronto unterwegs. Er hat die Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten ins Leben gerufen und ist dort fast überall präsent. Der Prinz hat zehn Jahre in der Armee gedient und war zwei Mal in Afghanistan im Einsatz. Der britische Royal überreicht Medaillen, feuert Sportler an und empfängt sie im Ziel.

Am Mittwoch wollte er sich zusammen mit dem früheren Spieler Dave Henson sowie dessen Frau und Tochter das Volleyballspiel zwischen Großbritannien und Dänemark anschauen. Er nahm mit seiner Tüte Popcorn in der Hand neben der Familie Platz.

Die zweijährige Emily durfte auf dem Schoß ihrer Mutter direkt neben dem Prinzen sitzen. Alles war angerichtet für ein schönes Spiel. Begeistert spendiert Harry seinem Team Szenenapplaus und diskutiert mit seinem linken Sitznachbarn über das Spiel.

Die kleine Emily fand das Spiel offenbar weniger spannend. Gelangweilt schaute sie durch die Gegend. Das zeigen Fotos von der Veranstaltung. Viel spannender war für sie offensichtlich das Popcorn des Prinzen. Und schwups – war die Hand der Kleinen in der Tüte und das Popcorn stiebitzt, als Harry nicht aufpasste.

Als dieser den kleinen Popcorn-Dieb in flagranti erwischte, war der Spieltrieb des 33-Jährigen geweckt. Erst tat er empört, zog die Tüte weg. Dann bot er Emily an zu teilen und hielt ihr ein einzelnes Popcorn hin. Schließlich fütterte er die Kleine - sichtlich amüsiert.

  • Fotos : Prinz Harry geht mit Meghan Markle zum Tennis

Spätestens da hatte er Emilys Herz gewonnen. Denn die revanchierte sich und teilte ihr Spielzeug mit dem Royal. Gemeinsam spielten sie mit dem Kuscheltier. Harry zog Grimassen. Am Ende lehnte sich Emily an sein Bein.

Doch nicht nur das Herz der Zweijährigen hatte der Enkel der britischen Queen gewonnen. Auch die Sportler freuten sich über den royalen Besuch. Denn der Prinz packte mit an - half im Besucherzentrum oder ehrte die Gewinner mit Medaillen. Bei den Invictus Games ist der 33-Jährige ein Prinz zum Anfassen. Immer wieder ließ er sich mit kriegsversehrten Soldaten, die an den Wettkämpfen teilnehmen, fotografieren, stand entspannt für Selfies und Autogramme bereit.

Meghan Markle darf beim Tennis neben Prinz Harry sitzen

Auch der deutsche Radrennfahrer Thomas Stuber wurde von Prinz Harry gefeiert. Stuber hatte im Radrennen die Bronzemedaille gewonnen. Im Ziel freute sich der Prinz mit ihm und hielt die Gehstützen des Kriegsversehrten fest, damit der die Hände zum Jubeln frei hatte.

Prinz Harry versuchte, die Sportler in den Mittelpunkt zu stellen. Das gelang ihm aber nicht immer. Am Montag trat er erstmals öffentlich mit seiner Freundin Meghan Markle als Paar auf. Zusammen mit der amerikanischen Schauspielerin hatte er ein Rollstuhltennis-Spiel besucht. Der Prinz und die 36-Jährige hielten Händchen und turtelten auf der Tribüne.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Zweijährige verzaubert Prinz Harry

(rent)
Mehr von RP ONLINE