Portugal: Sechs Menschen sterben bei Explosionen in Feuerwerksfabrik

Portugal: Sechs Menschen sterben bei Explosionen in Feuerwerksfabrik

Bei einer Explosion in einer Fabrik für Feuerwerkskörper im Norden Portugals sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen. Das teilte das Innenministerium am Mittwoch mit, nachdem eine weitere Leiche gefunden worden war.

Zwei Menschen würden nach dem Unglück am Vorabend noch vermisst, sagte Innen-Staatssekretär Jorge Gomes am Unglücksort in Lamego. Es gab jedoch kaum Hoffnung auf Überlebende.

In der Nacht war von fünf Toten und drei Vermissten die Rede gewesen. Die Arbeiten zur Identifizierung der Leichen sowie die Ermittlungen zur Unglücksursache liefen noch, wie Gomes sagte.

Die Explosion in dem Werk in Lamego hatte einen Großbrand ausgelöst. Mehr als hundert Feuerwehrleute waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen.

  • 69.000 Sicherheitskräfte im Einsatz : „Gelbwesten“-Proteste haben weniger Zulauf - nur 33.000 Menschen demonstrieren

Örtlichen Medien zufolge zählen der Eigentümer der Fabrik, eine seiner Töchter und zwei seiner Schwiegersöhne zu den Opfern. "Das ist eine riesige Tragödie", erklärte der Bürgermeister von Lamego, Francisco Lopes, laut der Nachrichtenagentur Lusa. Für die Vermissten müsse "das Schlimmste" befürchtet werden.

Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa wollte den Ort des Unglücks am Mittwoch besuchen, wie die Zeitung "Público" berichtete.

(rent/felt/AFP)
Mehr von RP ONLINE